Chancenreich

Direkt zum Inhalt Anmelden | English | Français

Förderunterricht für Kinder und Jugendliche mit Migrationshintergrund in Darmstadt

Die Technische Universität Darmstadt führt im Rahmen des Lehramtsstudiums und des Masterstudiums Schwerpunkt Deutsch als Fremd- und Zweitsprache die Ausbildung von Lehrkräften für Deutsch als Zweitspracheförderung durch.

Der Ausbildungsschwerpunkt im DaZ-Studium für LehrämterlInnen liegt auf der Förderung von Lesekompetenz und Lesemotivation.

In vielfältig gefächerten Seminaren wird versucht verschiedene DaZ-Unterrichtssituationen durch Hospitationen erfahrbar zu machen. Des Weiteren vermittelt die TU Darmstadt Stellen im DaZ-Bereich an Schulen der Ballungsgebiete Rhein-Main und Südhessen, stellt Materialien zur Verfügung und bietet AnsprechpartnerInnen.

Im Masterstudiengang Master of Arts Germanistik wird eine umfassende Ausbildung im Schwerpunktbereich Deutsch als Fremd-/Zweitsprache und Mehrsprachigkeitsforschung geboten, in der die Studierenden nach Interesse Schwerpunkte setzen können. Auch hier bietet sich die Möglichkeit, in zahlreichen Kursen zu hospitieren und selbst Unterricht zu halten, sowie DaF- und DaZ-Lernsituationen kontrastiv zu betrachten.

Die Schulen, welche in die Kooperation eingebunden sind und von der TU Darmstadt betreut werden, befinden sich alle im Umkreis der Universität. Zu nennen sind:
- Stadtteilschule Arheiligen – integrierte Gesamtschule
- Erich-Kästner-Schule Kranichstein – integrierte Gesamtschule und Grundschule
- Mornewegschule Darmstadt – integrierte Gesamtschule
- Melibokusschule Alsbach-Hähnlein – kooperative Gesamtschule
- Gerhart-Hauptmann-Schule Griesheim – Kooperative Gesamtschule mit Förderstufe und gymnasialen Eingangsklassen

Bis zum August 2009 arbeitete die Technische Universität Darmstadt mit der Kinder- und Jugendförderung des Odenwaldkreises in Michelstadt zusammen. Diese war Initiatorin des Projekts CHANCENREICH, welches mit der Unterstützung der Stiftung Mercator an weiterführenden Schulen des Odenwaldkreises durchgeführt wurde.