Landeskunde

Direkt zum Inhalt Anmelden | English | Français

Landeskunde und Interkulturelle Kompetenz

Dieser Workshop verfolgt zwei Ziele: Zunächst soll überlegt werden, welche Art von Wissen Flüchtlinge über das Leben in Deutschland erwerben sollen oder müssen. Dabei geht es um Faktenwissen (welche Ämter aufgesucht werden müssen etc.), aber auch um interkulturelles Wissen. Interkulturelles Wissen ist zum Beispiel das Wissen, wie Hierarchien in Deutschland gestaltet sind, wie das Rollenverständnis von Mann und Frau in der Gesellschaft verankert ist oder wie das Spannungsfeld zwischen individuellen und kollektiven Entscheidungen im gesellschaftlichen Leben konstituiert ist. Gemeinsam mit den Teilnehmenden soll ein Katalog erarbeitet werden, welches Wissen dabei wichtig ist.

Ein weiteres Ziel des Workshops ist die Sensibilisierung der Lehrenden für die interkulturelle Situation, in der sie beim Unterrichten stehen. Dies kann viele Faktoren betreffen, zum Beispiel die Hierarchie zwischen Lehrenden und Lernenden, das Rollenverständnis von Mann und Frau oder der Umgang mit Zeit. Anhand von Arbeit mit kritischen Beispielen sollen die Lehrenden für mögliche interkulturelle Konfliktsituationen sensibilisiert werden und darauf vorbereitet werden, mit diesen entsprechend umzugehen.

Ort: Hörsaal S1|01 A02 (Eingang: Karolinenplatz 5, Lageplan)

Zeit: 04.05.2016, 18.05 Uhr bis 21.35 Uhr

Dozent: Dr. Chris Merkelbach