Binnendifferenz_ss08

Direkt zum Inhalt Anmelden | English | Français

Motivation, Strategieeinsatz und Binnendifferenzierung – Lernerindividualität im fremd- und muttersprachlichen Unterricht

DozentIn: Hufeisen/Ballweg Typ: S2, HS
Zeit: Di 8:00-9.30 Raum: S 1/03 100
Anrechenbar für: MAG B 2.1, B 2.2, LaG D 1.1, D 1.2, M.Ed D 3.1, 3.2; M.Ed. E B 5.3, LaB Deutsch (alt), LaB Englisch (alt)

In dieser Veranstaltung werden wir uns mit Faktoren der Lernerindividualität in den Unterrichtsfächern Deutsch, Deutsch als Fremdsprache und Englisch beschäftigen. Dabei werden wir zunächst Aspekte wie Motivation, Lernertypen und Lernstile näher beleuchtet und diskutieren, wie und in welchem Umfang diese individuellen Faktoren durch Binnendifferenzierung, die Förderung von Lernerautonomie und Selbststeuerung oder auch Lernberatung berücksichtigt werden können und wo die Grenzen der Individualisierung liegen.

Eine ausführliche Literaturliste wird zu Beginn des Seminars zur Verfügung gestellt. Vorbereitende Literatur erhalten Sie bei der Anmeldung:

Cohen, Andrew, 2003. “The learner’s side of foreign language learning: Where do styles, strategies, and tasks meet? In: IRAL 41/2003, 279-291.

Gremmo, Marie-José; Riley, Philip, 1995. „Autonomy, self-direction and self access in language teaching and learning: the history of an idea.“ In: System 1995/2, 151-164.

Macht, Konrad, 1991. „Erfolg und Mißerfolg beim Fremdsprachenlernen. Ein Streifzug durch die Ursachenforschung.“ In: Die Neueren Sprachen 991/3, 259-279.

Für die Veranstaltung relevante Materialien werden zum Teil über CLIX zur Verfügung gestellt.

Leistungsnachweise:

aktive Mitarbeit und regelmäßige Lektüre

Konzeption einer Unterrichtseinheit aufbauend auf theoretischen Grundlagen

schriftliche Ausarbeitung

Persönliche Anmeldung erforderlich (S 103/24).