SET_ss08

Direkt zum Inhalt Anmelden | English | Français

Spracherwerbstheorien

DozentIn: Hufeisen Typ: HS
Zeit: Mo. 14:25 – 16:05 Uhr Raum: S103/21
Anrechenbar für: LaB Deutsch (alt)/GWL – D, Magister Germanistik – D, MAG DaF IV B1.2

In diesem Seminar werden wir die verschiedenen wissenschaftstheoretischen Konzepte kennen lernen, in deren Rahmen Spracherwerbstheorien formuliert worden sind (z.B. nativistische Ansätze, empiristische Ansätze, interaktionistische Ansätze). Wir werden ältere Modelle vorstellen und diskutieren, welche neueren wissenschaftlichen Erkenntnisse dazu führen, dass neue Modelle zum Spracherwerb entwickelt werden. Eine der jüngsten Entwicklungen beschäftigt sich mit dem Einbezug von mehr als zwei Sprachen, die bislang im Fokus der etablierten Spracherwerbstheorien gestanden haben. Dazu sind in den letzten Jahren einige Modelle vorgestellt worden. Diese werden wir im letzten Teil des Seminars diskutieren.

In this seminar we will be examining the various theories that have significantly influenced second and foreign language acquisition approaches (e.g. nativist concepts, empirical approaches, interactionist approaches). We will be discussing how newer scientific research could be applied to established models of language acquisition. In particular, we will focus on how recent models of multiple foreign language acquisition, which focus on the acquisition of multiple languages, can be employed to improve and expand on these classic L2-acquisition models.

Leistungsnachweise:

Aktive Beteiligung

Semester begleitende Aufgaben

Klausur

Einführende Literatur:

Apeltauer, Ernst (1997), Grundlagen des Erst- und Fremdsprachenerwerbs. Berlin,

Langenscheidt.

Evaluation dieser Lehrveranstaltung

Evaluation durch die Hochschuldidaktische Arbeitsstelle