Spracherwerbstheorien

Spracherwerbstheorien

DozentIn: Hufeisen Typ: HS
Zeit: Mo. 11.40-13.20 Raum: S103/21
Anrechenbar für: MA DaF IV B 1.2. LaB-D-Did., Mag-G-Did.

In diesem Seminar werden wir die verschiedenen wissenschaftstheoretischen Konzepte kennen lernen, in deren Rahmen Spracherwerbstheorien formuliert worden sind (z.B. nativistische Ansätze, empiristische Ansätze, interaktionistische Ansätze). Wir werden ältere Modelle vorstellen und diskutieren, welche neueren wissenschaftlichen Erkenntnisse dazu führen, dass neue Modelle zum Spracherwerb entwickelt werden. Eine der jüngsten Entwicklungen beschäftigt sich mit dem Einbezug von mehr als zwei Sprachen, die bislang im Fokus der etablierten Spracherwerbstheorien gestanden haben. Dazu sind in den letzten Jahren einige Modelle vorgestellt worden. Diese werden wir im letzten Teil des Seminars diskutieren.

Persönliche Anmeldung obligatorisch, E-Mail-Anmeldung nicht möglich.

Einführende Literatur:
Wir werden mit den neuen Einträgen zur Thematik des derzeit im Druck befindlichen Handbuches Deutsch als Fremdsprache, die auf CLIX gestellt sein werden.
Apeltauer, Ernst (1997), Grundlagen des Erst- und Fremdsprachenerwerbs. Berlin, Langenscheidt.

Prüfungsmodalitäten: Hausarbeit oder Äquivalent