Publikationen

Direkt zum Inhalt Anmelden | English | Français

Publikationen von Prof. Dr. Britta Hufeisen

Herausgaben

Herausgabe von Zeitschriften Herausgeberin (zusammen mit Manfred Prokop, University of Alberta, Edmonton/AB, Kanada, und Jörg Roche, Ludwig-Maximilians-Universität München) der 1996 gegründeten, dreimal im Jahr erscheinenden und doppelt blind begutachteten Elektronischen Zeitschrift für Interkulturellen Fremdsprachenunterricht. Didaktik und Methodik im Bereich Deutsch als Fremdsprache. Verfügbar unter http://tujournals.ulb.tu-darmstadt.de/index.php/zif/index.

Mitherausgeberin zusammen mit Eva Burwitz-Meltzer, Karin Kleppin, Jürgen Kurtz und Claudia Riemer der Zeitschrift für Fremdsprachenforschung (seit 9/2003) und verantwortliche Redakteurin für die Drucklegung (9/2003-2/2008). Baltmannsweiler, Schneider Verlag Hohengehren.

Mitherausgeberin zusammen mit Christian Fandrych, Imke Mohr, Ingo Thonhauser, Rainer Wicke der Zeitschrift Fremdsprache Deutsch (seit Herbst 2006). München, Hueber Verlag.

Review editor International Journal of Multilingualism. Clevedon/Avon, Multilingual Matters (launch: 6/2004).
Herausgabe von Buchreihen Herausgeberin (zusammen mit Beate Lindemann, Universitetet i Tromsø, Norwegen) der Reihe Tertiärsprachen und Mehrsprachigkeit in Tübingen, Stauffenburg Verlag. Bisher erschienen:
Bd. 1: Hufeisen, Britta/ Fouser, Robert (Hg.) (2005): Introductory Readings in L3.
Bd. 2: Dentler, Sigrid/ Hufeisen, Britta/ Lindemann, Beate (Hg.) (2000), Tertiär- und Drittsprachen. Projekte und empirische Untersuchungen.
Bd. 3: Bettina Missler (1999), Fremdsprachenlernerfahrungen und Lernstrategien.
Bd. 4: Claudia Maria Riehl (2001), Schreiben, Text und Mehrsprachigkeit. Zur Textproduktion in mehrsprachigen Gesellschaften am Beispiel der deutschsprachigen Minderheiten in Südtirol und Ostbelgien.
Bd. 5: List, Gudula/ List, Günther (Hg.) (2001), Quersprachigkeit. Zum transkulturellen Registergebrauch in Laut- und Gebärdensprachen.
Bd. 6: Cenoz, Jasone/ Hufeisen, Britta/ Jessner, Ulrike (Hg.) (2001): Looking Beyond Second Language Acquisition. Studies in Tri- and Multilingualism.
Bd. 7: Müller-Lancé, Johannes (2003), Der Wortschatz romanischer Sprachen im Tertiärsprachenerwerb. Lernerstrategien am Beispiel des Spanischen, Italienischen und Katalanischen.
Bd. 9: Kärchner-Ober, Renate (2009), "The German Language is Completely Different from the English Language.” Gründe für die Schwierigkeiten des Lernens von Deutsch als Tertiärsprache nach Englisch bei malaysischen Studenten mit verschiedenen nicht-Indo-Europäischen Erstsprachen. Eine datenbasierte, sozio-ethnografische Studie.
Bd. 10: Haukås, Åsta (2011), Frequenz, Transfer und / oder Grammatikunterricht? Der L2-Erwerb des deutschen hypothetischen Konditionalgefüges aus kognitiv linguistischer Sicht.
  Herausgeberin der linguistischen Fernstudieneinheiten, Berlin, Langenscheidt Verlag. Bisher erschienen:
Bd. 3: Holly, Werner (2001), Einführung in die Pragmalinguistik.
Bd. 5: Spillmann, Hans-Otto (2000), Einführung in die germanistische Linguistik (hg. zus. mit Volker Kilian).
  Herausgeberin zusammen mit Eva Burwitz-Meltzer, Karin Kleppin, Jürgen Kurtz und Claudia Riemer der Reihe Beiträge zur Fremdsprachenforschung. Berlin, Pädagogischer Zeitschriftenverlag bzw. München, Oldenbourg Verlag.
Bd. 9: Hahn, Angelika/ Klippel, Friederike (Hg.) (2006), Sprachen schaffen Chancen.
Bd. 10: Burwitz-Melzer, Eva/ Hallet, Wolfgang/ Legutke, Michael K./ Mukherjee, Joybrato
(Hg.) (2008), Sprachen lernen – Menschen bilden.
Bd. 11: Altmayer, Claus/ Mehlhorn, Grit/ Neveling, Christiane/ Schramm, Karen (Hg.) (2010),
Grenzen überschreiten: sprachlich-fachlich-kulturell.
  Herausgeberin zusammen mit Beate Lindemann, Universitetet i Tromsø, Norwegen, der 2005 gegründeten Reihe Mehrsprachigkeit und multiples Sprachenlernen in Baltmannsweiler, Schneider Verlag Hohengehren.
Bd. 1: Stefanie Neuner-Anfindsen (2005), Fremdsprachenlernen und Lernerautonomie. Sprachlernbewusstsein, Lernprozessorganisation und Lernstrategien zum Wortschatzlernen in Deutsch als Fremdsprache.
Bd. 2: Nicole Marx (2005), Hörverstehensleistungen im Deutschen als Tertiärsprache. Zum Nutzen eines Sensibilisierungsunterrichts in “DaFnE”.
Bd. 3: Muiris Ó Laoire (Hg.) (2006), Multilingualism in Educational Settings.
Bd. 4: Andrea Ender (2007), Wortschatzerwerb und Strategieneinsatz bei mehrsprachigen Lernenden. Aktivierung von Wissen und erfolgreiche Verknüpfung beim Lesen auf Verständnis in einer Fremdsprache.
Bd. 5: Martha Gibson/Britta Hufeisen/Cormelia Personne (Hg.) (2008), Multilingualism: Teaching and Learning.
Bd. 6: Baur, Rupprecht/Hufeisen, Britta (Hg.) (2011), „Vieles ist sehr ähnlich.“ – Individuelle und gesellschaftliche Mehrsprachigkeit als bildungspolitische Aufgabe.
Bd. 7: Renate Kärchner-Ober (Hg.) (2011), Multilingual Thumbprints. Different Perspectives of Multilingualism in South-East Asia.
Bd. 8: Anta Kursiša (2012), Arbeit mit Lesetexten im schulischen Anfangsunterricht DaFnE. Eine Annäherung an Tertiärsprachenlehr- und -lernverfahren anhand Subjektiver Theorien der Schülerinnen und Schüler.
Bd. 9: Eva Vetter (Hg.) (2013), Professionalisierung für sprachliche Vielfalt. Perspektiven für eine neue LehrerInnenbildung.
Bd. 10: Lina Pilypaityte (2013), Fremdsprachenlehrerausbildung zwischen Qualitätsansprüchen und Realität. Auseinandersetzung mit exemplarisch ausgewählten Forderungen an die deutsche Fremdsprachenlehrerausbildung.
Bd. 11: Elisabeth Allgäuer-Hackl, Kristin Brogan, Ute Henning, Britta Hufeisen, Joachim Schlabach (Hg.) (2015), MehrSprachen? – PlurCur! Berichte aus Forschung und Praxis zu Gesamtsprachencurricula.

Monographien/Books/CD ROMs

1991 Englisch als erste und Deutsch als zweite Fremdsprache – Empirische Untersuchung zur zwischensprachlichen Interaktion. Frankfurt/M., Peter Lang (Reihe 21: Linguistik, Bd. 95, zugl. Dissertation Kassel 1990), 208 S.
1994 Englisch im Unterricht Deutsch als Fremdsprache. Stuttgart, Klett Edition Deutsch, 89 S.
1998 zusammen mit Frank Gerbig und Peter Leitner: Internet Multimedia Sprachensystem des Sprachenzentrums der Technischen Universität Darmstadt. Darmstadt (URL: http://spz1.spz.tu-darmstadt.de/imss/imss_index.html).
1999 zusammen mit Gerhard Neuner: Angewandte Linguistik im fremdsprachlichen Deutschunterricht. Eine Einführung. Berlin et al., Langenscheidt (Studieneinheit 16), 140 S.
2000 zusammen mit Frank Gerbig und Peter Leitner: Literaturdatenbank mit Internetanbindung. Darmstadt (URL: http://spz1.spz.tu-darmstadt.de/bookdb).
2000 zusammen mit Gerd Egloff u.a.: FOLLOW – Fremdsprachenlernen im gewerkschaftlichen Kontext. URL: http://spz1.spz.tu-darmstadt.de/projekt_follow(19.4.2000).
2001 zusammen mit Gerhard Neuner, unter Mitarbeit von Ute Koithan, Anta Kuršisa und Nicole Marx: Deutsch nach Englisch. Linguistische Grundlagen und didaktische Umsetzung. Forschungsbericht für das Goethe Institut München (1. Erprobungsfassung 300 S.).
2002 Ein deutsches Referat ist kein englischsprachiges Essay. Theoretische und praktische Überlegungen zu einem verbesserten textsortenbezogenen Schreibunterricht in der Fremdsprache Deutsch an der Universität. Innsbruck, Studienverlag. (Reihe Theorie und Praxis – Österreichische Beiträge zu Deutsch als Fremdsprache Bd. 5), 190 S.
2009 zusammen mit Gerhard Neuner, Anta Kuršisa, Nicole Marx, Ute Koithan und Sabine Erlenwein: Deutsch als zweite Fremdsprache. München, Goethe Institut (Langenscheidt Fernstudieneinheit 26).
2013 mit Sandra Ballweg, Sandra Drumm, Johanna Klippel und Lina Pilypaityte: dll – deutsch lehren lernen 2. Wie lernt man die Fremdsprache Deutsch? dll – deutsch lehren lernen: Fort- und Weiterbildung weltweit. Stuttgart u.a.: Langenscheidt.

Herausgegebene Werke/Editions

1993 'Das Weib soll schweigen …' (1. Kor. 14, 34) – Beiträge zur Linguistischen Frauenforschung. Frankfurt et al., Peter Lang, (Kasseler Arbeiten zur Sprache und Literatur Bd. 19.), 285 S.
1993 Mitarbeit an der Herausgabe der Studieneinheit von Neuner, Gerhard/Hunfeld, Hans, Zur Entwicklung der Methoden des fremdsprachlichen Deutschunterrichts. München, Langenscheidt. (Studieneinheit 4), 184 S.
1997 zusammen mit Marianne Henn: Frauen: MitSprechen – MitSchreiben. Beiträge zur literatur- und sprachwissenschaftlichen Frauenforschung. Stuttgart, Akademischer Verlag Heinz, 560 S.
1998 zusammen mit Beate Lindemann: Tertiärsprachen. Theorien. Modelle. Methoden. Tübingen, Stauffenburg, 200 S.
1999 Themenheftherausgeberin von Heft 20 Fremdsprache Deutsch: Deutsch als zweite Fremdsprache, 66 S.
1999 zusammen mit Ingo Warnke: Usus linguae. Der Text im Fokus sprach- und literaturwissenschaftlicher Perspektiven. Hildesheim, Olms (= Germanistische Texte und Studien).
2000 zusammen mit Jasone Cenoz und Ulrike Jessner: Trilingualism – Tertiary Languages – German in a Multilingual World. Special issue of Zeitschrift für Interkulturellen Fremdsprachenunterricht [Journal of Intercultural Language Learning] 5: 1. Available at: http://zif.spz.tu-darmstadt.de
2000 zusammen mit Sigrid Dentler und Beate Lindemann: Tertiär- und Drittsprachen. Projekte und emprirische Untersuchungen. Tübingen, Stauffenburg (Tertiäsprachen und Mehrsprachigkeit Bd. 2).
2001 zusammen mit Jasone Cenoz und Ulrike Jessner: Trilingualism in the School Context. Special Issue of Journal of Bilingual Education and Bilingualism [Multilingual Matters] 4: 1.
2001 zusammen mit Jasone Cenoz und Ulrike Jessner: Cross-Linguistic Influence in Third Language Acquisition. Psycholinguistic Perspectives. Clevedon, Avon: Multilingual Matters (Bilingual Education and Bilingualism 31).
2001 zusammen mit Jasone Cenoz und Ulrike Jessner: Looking Beyond Second Language Acquisition. Studies in Tri- and Multilingualism. Tübingen, Stauffenburg (Tertiärsprachen und Mehrsprachigkeit 6).
2003 zusammen mit Jasone Cenoz und Ulrike Jessner: The Multilingual Lexicon. Dordrecht, Kluwer.
2003 zusammen mit Gerhard Neuner: Mehrsprachigkeitskonzept – Tertiärsprachenlernen – Deutsch nach Englisch. Strasburg, Europarat.
2003 zusammen mit Rita Francheschini, Ulrike Jessner und Georges Lüdi: Gehirn und Sprache: Psycho- und neurolinguistische Ansätze. Sondernummer von Bulletin suisse de linguistice appliquée 78.
2005 zusammen mit Madeline Lutjeharms: Gesamtsprachencurriculum – Integrierte Sprachendidaktik – Common Curriculum. Theoretische Überlegungen und Beispiele der Umsetzung. Tübingen, Gunter Narr (Giessener Beiträge zur Fremdsprachenforschung).
2007 zusammen mit Nicole Marx: EuroComGerm – Die Sieben Siebe. Germanische Sprachen lesen lernen. Aachen, Shaker.
2008 zusammen mit Martha Gibson und Cornelia Personne:
Multilingualism: Learning and Instruction. Selected papers from the L3 conference in Freiburg/Switzerland 2005. Baltmannsweiler, Schneider Hohengehren.
2009 zusammen mit Larissa Aronin: The Exploration of Multilingualism. Development of Research on L3, Multilingualism and Multiple Language Acquisition. Amsterdam, Benjamins (AILA Applied Linguistics Series, vol. 6).
2010 zusammen mit Hans-Jürgen Krumm, Christian Fandrych und Claudia Riemer: Deutsch als Fremd- und Zweitsprache. Ein internationales Handbuch. 2 Bände. Berlin, New York: de Gruyter Mouton (HSK, 35.1 und 35.2).
2011 Mehrsprachigkeitsdidaktik. Jahrbuch Deutsch als Fremdsprache 36.
2011 zusammen mit Rupprecht S. Baur: „Vieles ist sehr ähnlich“. Individuelle und gesellschaftliche Mehrsprachigkeit als bildungspolitische Aufgabe. Schneider Verlag Hohengehren, Baltmannsweiler (Mehrsprachigkeit und multiples Sprachlernen, Bd. 6).
2015 zusammen mit Elisabeth Allgäuer-Hackl, Kristin Brogan, Ute Henning, Joachim Schlabach: Gelingensbedingungen für ein schulisches Gesamtsprachencurriculum und Mehrsprachigkeit und die Umsetzung gesamtsprachencurricularer Einzelaspekte. Graz: Europäisches Fremdsprachenzentrum (Online).
2015 zusammen mit Elisabeth Allgäuer-Hackl, Kristin Brogan, Ute Henning, Joachim Schlabach: MehrSprachen? – PlurCur! Berichte aus Forschung und Praxis zu Gesamtsprachencurricula. Baltmannsweiler: Schneider Verlag Hohengehren (Mehrsprachigkeit und multiples Sprachenlernen 11).

Aufsätze/Articles

1991 Gottes Gericht oder weltliches Recht? Zum Wortschatz der Gerichtsbarkeit in den deutschen Briefen. In: Spillmann, Hans Otto (Hg.), Beiträge zur Linguistischen Müntzerforschung. Hildesheim, Olms, 39-102.
1993 „Frauen und Pelze wollen oft geklopft sein“. Zur Darstellung der Frau in Sprichwörtern, Redewendungen und sonstigen feststehenden Ausdrücken. In: Hufeisen, Britta (Hg.) (1993), 153-171.
1993 DaF-Unterricht bei Lernenden mit Englisch als erster Fremdsprache. Neusprachliche Mitteilungen 3, 167-174.
1993 Fehleranalyse: Englisch als erste und Deutsch als zweite Fremdsprache. International Review of Applied Linguistics 3, 241-256.
1993 L3-Spezifika. GAL-Bulletin 19, 14-20.
1995 Warum das Deutsche keine Männersprache ist… Occasional Papers in German Studies 3, 1-22.
1995 Englisch bei deutschsprachigen Immigranten in Kanada. Muttersprache 3, 243-51.
1995 Neue curriculare Wege in der Auslandsgermanistik. Ein neuer Studienschwerpunkt an der Universität von Alberta: Germanistische angewandte Linguistik und Deutsch als Fremdsprache. Jahrbuch Deutsch als Fremdsprache 21, 387-399.
1995 Sprachen, Sprachgruppen und Geschlechterrollen in einem klassischen Einwanderungsland. In: Angelika Linke/Ingelore Oomen-Welke (Hg.) (1995), Herkunft, Geschlecht und Deutschunterricht. Freiburg i.Br., Fillibach, 23-28.
1995 zusammen mit Manfred Prokop: Ideenkiste. „Unterrichtsrezepte“ für die ersten Stunden und Wochen Deutschunterricht. Fremdsprache Deutsch 13, 50f.
1995 Reformdiskussion und curriculare Entwicklung in der Germanistik in Kanada am Beispiel der University of Alberta, Edmonton. In: Günter Blamberger/Gerhard Neuner (Hg.), Reformdiskussion und curriculare Entwicklung in der Germanistik. Dokumentation der internationalen Germanistentagung des DAAD. 24.-28. Mai 1995. Universität Gesamthochschule Kassel. Bonn, DAAD, 177-202.
1995 Multilingual Language Acquisition in Canada and Germany.
(Keynote. Proceedings of the Second Trilingual Conference. June 13/14, 1994. The University of Haifa, Israel & The British Council.) Language, Culture, and Curriculum 8:2, 175-181.
1996 Methodologies of L2-Instruction and Computer-Assisted Language-Learning. In: Bernard Rochet (Hg.) (1996), Computer-Assisted Language Learning at the University of Alberta. Proceedings of the Conference March 18, 1995. Edmonton, Language Resource Center, 17-22.
1996 German Applied Linguistics: A New Didactic and Methodological Approach. In: Roche, Jörg und Thomas Saluments (Hg.) (1996), Germanics under Construction. Intercultural and Interdisciplinary Prospects 'Germanistik' Today. München, Iudicium, 91-105.
1996 Sozialversicherung – Ist sie in Gefahr? In: Goethe-Institut in Zusammenarbeit mit dem Arbeitskreis Wirtschaftsdeutsch in Kanada und der Deutschen Welle: Made in Germany. Videounterrichtseinheiten zur Vorbereitung auf die Prüfung Wirtschaftsdeutsch International. München und Toronto, 15-27.
1997 zusammen mit Marianne Henn – Bekenntnisse einer schönen Seele aus weiblicher Sicht. Friederike Helene Ungers Roman. In: Marianne Henn/Britta Hufeisen (Hg.) (1997). Frauen: MitSprechen – MitSchreiben. Beiträge zur literatur- und sprachwissenschaftlichen Frauenforschung.Stuttgart, Akademischer Verlag Heinz, 48-68.
1997 Zur Kulturspezifik von Textsorten und ihre didaktische Berücksichtigung im fremdsprachlichen Deutschunterricht. Theorie und Praxis. Österreichisches Jahrbuch für Deutsch als Fremdsprache 1, 205-227.
1998 - L3 – Stand der Entwicklung – Was bleibt zu tun?
In: Britta Hufeisen/Beate Lindemann (Hg.) (1998), Tertiärsprachen. Theorien. Modelle. Methoden. Tübingen, Stauffenburg, 169-183.
1998 „Not quite correct, but not completely incorrect either.“ What kinds of mistakes need to be investigated in Error Analysis and what can we do about them?" SALUS Online: Saarbrücker Schriften im Internet zur Angewandten Linguistik und Sprachlehrforschung 1 (1998). Available at: http://www.phil.uni-sb.de/FR/Romanistik/raasch/salus/Aila/salus.html.
1998 Schreibenlernen an der Universität? Schreiblernangebote im Bereich Deutsch als Fremdsprache an Sprachenzentren deutscher Universitäten und an einigen kanadischen Germanistikabteilungen. Zeitschrift für Interkulturellen Fremdsprachenunterricht [Online], 3: 2, 25 S. plus Tabellen. Available: http://zif.spz.tu-darmstadt.de/jg-03-2/beitrag/hufeis4.htm(26.7.1998).
1998 Individuelle und subjektive Lernerbewertungen von Mehrsprachigkeit. Kurzbericht einer Studie. IRAL 36: 2, 121-135.
1999 Deutsch als zweite Fremdsprache. Einleitung zum Themenheft. Fremdsprache Deutsch 20, 4-6.
1999 Schnittstellen: interdisziplinäre Ansätze fachsprachlicher Textwissenschaften. Diskussion verschiedener Ansätze und Anwendung auf einen authentischen Text im Hinblick auf curriculare Konsequenzen. In: Warnke, Ingo/Hufeisen, Britta (Hg.) (1999), Usus linguae. Der Text im Fokus sprach- und literaturwissenschaftlicher Perspektiven. Hildesheim, Olms (= Germanistische Texte und Studien), 99-127.
1999 zusammen mit Manfred Prokop: Stoffgebiet Europäische Union. In: Desinger, Bernd/Frischkopf, Hans Walter/Scheck, Ulrich/Seliger, Helfried (Hg.) (1999), Basiswissen Wirtschaftsdeutsch. Stoffgebiete und Fachwortschatz. München, Iudicium, 38-47.
1999 Fachwortschatz Soziale Sicherheit, Sozialversicherung. In: Desinger, Bernd/Frischkopf, Hans Walter/Scheck, Ulrich/Seliger, Helfried (Hg.) (1999), Basiswissen Wirtschaftsdeutsch. Stoffgebiete und Fachwortschatz. München, Iudicium, 99-108.
2000 A European Perspective – Tertiary Languages With a Focus on German as L3. In: Rosenthal, Judith W. (ed.) (2000), Handbook of Undergraduate Second Language Education: English as a Second Language, Bilingual, and Foreign Language Instruction for a Multilingual World. Mahwah, N.J., Lawrence Erlbaum, 209-229.
2000 Some Considerations about Genre Analysis in Reference to Languages and Cultures and some Implications for Applied and Educational Linguistics. Fremdsprachen und Hochschule 58, 94-102.
2000 Fachtextpragmatik Kanadisch -Deutsch. Studentische Texte an der Universität. In: Krumm, Hans-Jürgen (Hg.) (2000), Erfahrungen beim Schreiben in der Fremdsprache Deutsch; Untersuchungen zum Schreibprozess und zur Schreibförderung im Unterricht mit Studierenden. Innbruck/Wien/München: Studien-Verlag, 17-55.
2000 How do Foreign Language Learners Evaluate Various Aspects of Their Multilingualism? In: Dentler, Sigrid/Hufeisen, Britta/Lindemann, Beate (Hg.) (2000), Tertiär- und Drittsprachen. Projekte und emprirische Untersuchungen. Tübingen, Stauffenburg (Tertiärsprachen und Mehrsprachigkeit Bd. 2), 23-39.
2000 Erlernen von Schreib- und Textkompetenz in der Fremdsprache: ein konstruktivistischer Ansatz. In: Baumann, Klaus-Dieter/ Kalverkämper, Hartwig/ Steinberg-Rahal, Kerstin (Hg.) (2000), Sprachen im Beruf. Stand – Probleme – Perspektiven. Tübingen, Gunter Narr (Forum für Fachsprachenforschung 38), 233-252.
2001 Deutsch als Tertiärsprache. In: Helbig, Gerd/ Götze, Lutz/ Henrici, Gert/ Krumm, Hans-Jürgen (Hg.) (2001), Deutsch als Fremdsprache. Ein internationales Handbuch. Berlin, Walter de Gruyter (Handbücher zur Sprach- und Kommunikationswissenschaft 19.1), 648-653.
2001 Zusammen mit Manfred Prokop: Deutschunterricht und Germanistikstudium in Kanada. In: Helbig, Gerd/ Götze, Lutz/ Henrici, Gert/ Krumm, Hans-Jürgen (Hg.) (2001), Deutsch als Fremdsprache. Ein internationales Handbuch. Berlin, Walter de Gruyter (Handbücher zur Sprach- und Kommunikationswissenschaft 19.2), 1431-1438.
2001 Zusammen mit Martha Gibson und Gary Libben: Learners of German as an L3 and thier production of German prepositional verbs. In: Cenoz, Jasone/ Hufeisen, Britta/ Jessner, Ulrike (Hg.) (2001), Cross-Linguistic Influence in Third Language Acquisition. Psycholinguistic Perspectives. Clevedon, Avon: Multilingual Matters (Bilingual Education and Bilingualism 31), 138-148.
2001 Deutsch als zweite oder weitere Fremdsprache – brauchen wir dafür eigene Lehrwerke? In: Funk, Hermann/ Koenig, Michael (Hg.) (2001), Kommunikative Fremdsprachendidaktik – Theorie und Praxis in Deutsch als Fremdsprache. München, Iudicium, 312-323.
2001 Zusammen mit Martha Gibson: ‘Sich konzentrieren *an’: Prepositional verb errors by second language versus third language learners of German. In: Siv Björklund (Hg.) (2201), Language as aTool. Immersion Research and Practices. Vaasa (Finnland), Proceedings of the University of Vaasa Reports 83, 176-195.
2002 Zusammen mit Martha Gibson: Production of locative prepositions by learners of German as a second foreign language. In: Barkowski, Hans/ Faistauer, Renate (Hg.) (2002), …in Sachen Deutsch als Fremdsprache. Sprachenpolitik, Unterricht, Interkulturelle Begegnung. Hohengehren, Schneider, 73-90.
2003 Muttersprache Französisch – Erste Fremdsprache Englisch – Zweite Fremdsprache Deutsch. Sprachen lernen gegeneinander oder besser miteinander? In: Meißner, Franz-Josef/ Picaper, Ilse (Hg.) (2003), Mehrsprachigkeitsdidaktik zwischen Frankreich, Belgien und Deutschland. Tübingen, Gunter Narr, 49-61.
2003 Fremdsprachenunterricht an Hochschulen in deutschsprachigen Ländern. In: Bausch, Karl-Richard/ Christ, Herbert/ Krumm, Hans-Jürgen (Hg.) (2003), Handbuch Fremdsprachenunterricht. Tübingen, Francke UTB (3. Aufl.), 92-96.
2003 L1, L2, L3, L4, Lx – alle gleich? Linguistische, lernerinterne und lernerexterne Faktoren in Modellen zum multiplen Spracherwerb. In: Baumgarten, Nicole/ Böttger, Claudia/ Motz, Markus/ Probst, Julia (Hg.) (2003), Übersetzen, Interkulturelle Kommunikation, Spracherwerb und Sprachvermittlung – das Leben mit mehreren Sprachen. Festschrift für Juliane House zum 60. Geburtstag. Didaktik und Methodik im Bereich Deutsch als Fremdsprache. Zeitschrift für Interkulturellen Fremdsprachenunterricht 8: 2/3, 13 pp. Verfügbar unter: http://zif.spz.tu-darmstadt.de/jg-08-2-3/beitrag/Hufeisen1.htm.
2003 zusammen mit Martha Gibson: Investigating the role of prior foreign language knowledge. In: Cenoz, Jasone/ Hufeisen, Britta/ Jessner, Ulrike (Eds.) (2003), The Multilingual Lexicon. Dordrecht, Kluwer, 87-102.
2003 Modelle der wissenschaftlichen Beschreibung von individueller Mehrsprachigkeit und Bedingungen ihrer Entstehung. In: de Cillia, Rudolf/ Krumm, Hans-Jürgen/ Wodak, Ruth (Hg.) (2003), Die Kosten der Mehrsprachigkeit. Globalisierung und sprachliche Vielfalt. Wien, Verlag der Österreichischen Akademie der Wissenschaften, 57-70.
2003 zusammen mit Nicole Marx: Multilingualism: Theory, Research Methods and Didactics. In: Bräuer, Gerd/ Sanders, Karen (Hg.), New Visions in Foreign and Second Language Education. San Diego, LARC Press, 178-203.
2003 zusammen mit Martha Gibson: Zur Interdependenz emotionaler und kognitiver Faktoren im Rahmen eines Modells zur Beschreibung sukzessiven multiplen Sprachenlernens. In: Francheschini, Rita/ Hufeisen, Britta/ Jessner, Ulrike/ Lüdi, Georges (Hg.) (2003), Gehirn und Sprache: Psycho- und neurolinguistische Ansätze. Bulletin suisse de linguistice appliquée 78, 13-33.
2004 “Das haben wir doch immer schon so gemacht!” oder ein Paradigmenwechsel in der Spracherwerbsforschung? In: Bausch, Karl-Richard/ Königs, Frank G./ Krumm, Hans-Jürgen (Hg.) (2004), Mehrsprachigkeit im Fokus. Arbeitspapiere der 24. Frühjahrskonferenz zur Erforschung des Fremdsprachenunterrichts. Tübingen, Gunter Narr, 77-87.
2004 Deutsch und die anderen (Fremd)Sprachen im Kopf der Lernenden. Wie man diesen Potenzial im Deutschunterricht nutzen kann. Fremdsprache Deutsch 31, 19-23.
2004 Zusammen mit Janet Duke und Madeline Lutjeharms: Die sieben Siebe desEuroCom für den multilingualen Einstieg in die Welt der germanischen Sprachen. In: Klein, Horst G./ Rutke, Dorothea (Hg.) (2004), Neuere Forschungen zur Europäischen Interkomprehension. Aachen, Shaker, 109-134.
2005 “But then you don’t learn anything!” – Wie man beim Schüleraustausch eine neue Lernkultur entdecken kann. Englisch 1, 9-23.
2005 Gesamtsprachencurriculum. Einflussfaktoren und Bedingungsgefüge. In: Hufeisen, Britta/ Lutheharms, Madeline (Hg.) (2005): Gesamtsprachencurriculum – Integrierte Sprachendidaktik – Common Curriculum. Theoretische Überlegungen und Beispiele der Umsetzung. Tübingen, Gunter Narr (Giessener Beiträge zur Fremdsprachenforschung), 9-18.
2005 Bildungsstandards. Standards bilden? Bildung standardisieren? Bilden Standards? In: Bausch, Karl-Richard/ Burwitz-Melzer, Eva/ Königs, Frank G./ Krumm, Hans-Jürgen (Hg.) (2005), Bildungsstandards für den Fremdsprachenunterricht. Arbeitspapiere der 25. Frühjahrskonferenz zur Erforschung des Fremdsprachenunterrichts. Tübingen, Gunter Narr, 132-141.
2006 DaFnE, EuroComGerm, EaG – Forschungsbeiträge für die Entwicklung eines allgemeinen und doch (noch) idealtypischen Gesamtsprachencurriculums. In: Martinez, Hélène/ Reinfried, Marcus (Hg.) (2006), Mehrsprachigkeitsdidaktik gestern, heute und morgen. Tübingen, Gunter Narr, 111-122.
2006 zusammen mit Martha Gibson: Metalinguistic processing control mechanisms in multilingual learners of English. International Journal of Multilingualism 3: 2, 139-153.
2006 Mehrsprachigkeitsdidaktik. In: Jung, Udo O.H. (Hg.) (2006), Praktische Handreichung für Fremdsprachenlehrer. Frankfurt/M., Peter Lang (4. Aufl.), 530-537.
2006 Schulaufgaben, Hausaufgaben, Textaufgaben, Übungsaufgaben, Testaufgaben, Prüfungsaufgaben, Evaluationsaufgaben, Kompetenzüberprüfungsaufgaben – Was ist Aufgabenorientierung und zu welchem Zweck konnte sie im Fremdsprachenunterricht sinnvoll sein? In: Bausch, Karl-Richard/ Burwitz-Melzer, Eva/ Königs, Frank G./ Krumm, Hans-Jürgen (Hg.) (2006), Aufgabenorientierung als Aufgabe. Tübingen, Gunter Narr, 90-101.
2006 zusammen mit Nikolas Neuner: Mehrsprachigkeitsforschung und Gesamtsprachencurriculum. In: Behr, Ursula (Hg.) (2006), Mehrsprachigkeit/Sprachlernbewusstheit II. Jena, Materialien des Zentrums für Didaktik Bd. 6, 60-72.
2006 zusammen mit Nikolas Neuner: DaZ im Rahmen eines Gesamtsprachencurriculums aus der Perspektive der Mehrsprachigkeitsforschung. In: Efing, Christian/ Janich, Nina (Hg.) (2006), Förderung der berufsbezogenen Sprachkompetenz. Befunde und Perspektiven. Paderborn, Eusl, 155-170.
2007 zusammen mit Nicole Marx: Lernen mit den Sieben Sieben im Rahmen von EuroComGerm. In: Hufeisen, Britta/ Marx, Nicole (Hg.) (2007), EuroComGerm – Die Sieben Siebe. Germanische Sprachen lesen lernen. Aachen, Shaker, 3-14.
2007 zusammen mit Nicole Marx: How can DaFnE and EuroComGerm contribute to the concept of receptive multilingualism? In: ten Thije, Jan/ Zeevaert, Ludger (Hg.) (2007), Receptive Multilingualism. Linguistic Analyses, Language Policies and Didactic Concepts. Amsterdam, John Benjamins, 307-321.
2007 Multilingualism (plurilingualism) in Europe and multiple language acquisition. In: Marsh, David/ Wolff, Dieter (eds.) (2007), Diverse Contexts – Converging Goals. CLIL in Europe. Frankfurt/Main, Peter Lang, 115-129.
2007 zusammen mit Martha Gibson: Deutsch als eine dritte Sprache lernen. Überlegungen zur Tertiärsprachenproblematik aus Sicht der Psycholinguistik und der Fehleranalyse. Zeitschrift für Fremdsprachenforschung 18:1, 27-41.
2007 Textkompetenz. In: Bauch, Karl-Richard/ Burwitz-Melzer, Eva/ Königs, Frank G./ Krumm, Hans-Jürgen (Hg.) (2007), Textkompetenzen. Tübingen, Gunter Narr, 97-105.
2007 zusammen mit Peter Leitner: Qualitätsmanagement als Personalmanagement in Projektverbünden in der Sprachaus- und -weiterbildung. In: Roche, Jörg (Hg.) (2007), Fremdsprachen lernen medial. Entwicklungen, Forschungen, Perspektiven. Münster, LitVerlag, 205-224.
2007 Fremdsprachige Eulen nach Darmstadt tragen – Ein L2-Online Writing Lab von Studierenden für Studierende. In: Lorey, Christoph/ Plews, John L./ Rieger, Caroline L. (Hg.) (2007), Interkulturelle Kompetenzen im Fremdsprachenunterricht. Tübingen, Gunter Narr, 183-202.
2007 zusammen mit Martha Gibson: Experienced language learners’ appreciation of polysemy: sorting out English at and German. In: Boers, Frank/ Darquennes, Jennes/ Temmerman, Rita (Hg.) (2007), Multilingualism and Applied Comparative Linguistics. Newcastle, UK, Cambridge Scholars Publ., 169-189.
2008 Wissenschaftliche Einleitung zum Großwörterbuch Deutsch als Fremdsprache. Gütersloh, Wissen Media, 17-36.
2008 Lernforschung Deutsch als zweite (und weitere) Sprache. In: Ahrenholz, Bernt/ Oomen-Welke, Ingelore (Hg.) (2008), Deutsch als Zweitsprache . Baltmannsweiler: Schneider Hohengehren (Deutschunterricht in Theorie und Praxis 9), 385-395.
2008 Gesamtsprachencurriculum, curriculare Mehrsprachigkeit und Mehrsprachigkeitsdidaktik – Utopie, Allheilmittel für den fächerübergreifenden ((Fremd)Sprachen)Unterricht oder Schreckgespenst aller AnglistInnen und EnglischlehrerInnen? In: Bausch, Karl-Richard/ Burwitz-Melzer, Eva/ Königs, Frank G./ Krumm, Hans-Jürgen (Hg.) (2008), Fremdsprachenlernen erforschen: sprachspezifisch oder sprachenübergreifend? Tübingen, Gunter Narr, 97-106.
2008 Textsortenwissen – Textmusterwissen – Kulturspezifik von Textsorten. Fremdsprache Deutsch 39, 50-53.
2009 Deutsch als Fremdsprache – ein Auslaufmodell oder noch zu retten? In: Lochtman, Katja/ Müller, Heidy Margrit (Hg.) (2009), Sprachlehrforschung. Bochum, AKS-Verlag, 97-113.
2009 zusammen mit Ulrike Jessner: Learning and teaching multiple languages. In: Knapp, Karlfried/ Seidlhofer, Barbara (eds.) (2009), Handbook of Foreign Language Communication and Learning (Handbooks of Applied Linguistics vol. 6). Berlin, Mouton de Gruyter, 109-137.
2009 Zum Dreisatz Inhalte, Kompetenzen und Ziele. In: Bausch, Karl-Richard/ Burwitz-Melzer, Eva/ Königs, Frank G./ Krumm, Hans-Jürgen (Hg.) (2009), Fremdsprachenunterricht im Spannungsfeld von Inhaltsorientierung und Kompetenzbestimmung. Tübingen, Gunter Narr, 78-87.
2009 zusammen mit Larissa Aronin: Introduction: On the genesis and development of L3 research, multilingualism and multiple language acquisition: About this book. In: Aronin, Larissa/ Hufeisen, Britta (eds.) (2009), The Exploration of Multilingualism. Development of Research on L3, Multilingualism and Multiple Language Acquisition. Amsterdam, Benjamins (AILA Applied Linguistics Series, vol. 6), 1-9.
2009 zusammen mit Larissa Aronin: Methods of research in multilingualism studies: Reaching a comprehensive perspective. In: Aronin, Larissa/ Hufeisen, Britta (eds.) (2009), The Exploration of Multilingualism. Development of Research on L3, Multilingualism and Multiple Language Acquisition. Amsterdam, Benjamins (AILA Applied Linguistics Series, vol. 6), 103-120.
2009 zusammen mit Larissa Aronin: Crossing the second threshold. In: Aronin, Larissa/ Hufeisen, Britta (eds.) (2009), The Exploration of Multilingualism. Development of Research on L3, Multilingualism and Multiple Language Acquisition. Amsterdam, Benjamins (AILA Applied Linguistics Series, vol. 6), 155-160.
2010 Curriculumforschung. In: Hallet, Wolfgang/ Königs, Frank G. (Hg.) (2010), Handbuch Fremdsprachendidaktik. Seelze-Velber, Klett Kallmeyer, 369-372.
2010 Bilingualität und Mehrsprachigkeit. In: Hallet, Wolfgang/ Königs, Frank G. (Hg.) (2010), Handbuch Fremdsprachendidaktik. Seelze-Velber, Klett Kallmeyer, 376-381.
2010 Artikel in: Barkowski, Hans/Krumm, Hans-Jürgen (Hg.) (2010), Fachlexikon Deutsch als Fremd- und Zweitsprache. Tübingen, Franke:
Deutsch als zweite oder weitere Fremdsprache: 49.
Drittsprache: 61.
Gesamtsprachenkonzept: 102.
Sprachenfolge: 297f.
Tertiärsprache: 334.
Tertiärsprachendidaktik: 334.
Verkehrssprache: 353.
2010 zusammen mit Janet Duke: Die germanischen Sprachen in Europa. In: Hinrichs, Uwe (Hg.), Handbuch der Eurolinguistik. Wiesbaden, Harrassowitz, 171-188.
2010 zusammen mit Christian Fandrych: Die Situation von Deutsch außerhalb des deutschsprachigen Raums. In: Hans-Jürgen Krumm, Christian Fandrych, Britta Hufeisen und Claudia Riemer (Hg.): Deutsch als Fremd- und Zweitsprache. Ein internationales Handbuch. Berlin, New York: de Gruyter Mouton (HSK, 35.1), 34-43.
2010 zusammen mit Christian Fandrych, Hans Jürgen Krumm und Claudia Riemer: Perspektiven und Schwerpunkte des Faches Deutsch als Fremd- und Zweitsprache. In: Krumm, Hans-Jürgen/ Fandrych, Christian/ Hufeisen, Britta/ Riemer, Claudia (Hg.) (2010), Handbuch Deutsch als Fremd- und Zweitsprache. Berlin, New York: de Gruyter Mouton (HSK 35.1), 1-18.
2010 zusammen mit Nicole Marx: Mehrsprachigkeitskonzepte. Krumm, Hans-Jürgen/ Fandrych, Christian/ Hufeisen, Britta/ Riemer, Claudia (Hg.) (2010), Handbuch Deutsch als Fremd- und Zweitsprache. Berlin, New York: de Gruyter Mouton (HSK 35.1), 826-832.
2010 zusammen mit Claudia Riemer: Spracherwerb und Sprachenlernen. Krumm, Hans-Jürgen/ Fandrych, Christian/ Hufeisen, Britta/ Riemer, Claudia (Hg.) (2010), Handbuch Deutsch als Fremd- und Zweitsprache. Berlin, New York: de Gruyter Mouton (HSK 35.1), 738-753.
2010 zusammen mit Brigitte Sorger: Die internationale Institutionalisierung von Deutsch als Fremd- und Zweitsprache. In: Krumm, Hans-Jürgen/ Fandrych, Christian/ Hufeisen, Britta/ Riemer, Claudia (Hg.) (2010), Handbuch Deutsch als Fremd- und Zweitsprache. Berlin, New York: de Gruyter Mouton (HSK 35.1), 166-172.
2010 zusammen mit Rotraut Fischer: Transferprozesse beim Produzieren deutschsprachiger wissenschaftlicher Texte von ausländischen NachwuchswissenschaftlerInnen mit Englisch bzw. Französisch als erster Fremdsprache Vorüberlegungen zu dem Forschungsprojekt Transfer und Textkompetenz DaFnE/F. Zeitschrift für Fremdsprachenunterricht 21, 249-259.
2011 Gesamtsprachencurriculum. Weitere Überlegungen zu einem prototypischen Modell. In: Baur, Rupprecht S./ Hufeisen, Britta (Hg.): „Vieles ist sehr ähnlich“. Individuelle und gesellschaftliche Mehrsprachigkeit als bildungspolitische Aufgabe. Baltmannsweiler: Schneider Hohengehren (Mehrsprachigkeit und multiples Sprachenlernen, 6), 265-282.
2011 Mehrsprachigkeitsdidaktik. Einführung in den Thematischen Teil. In: Jahrbuch Deutsch als Fremdsprache 36/2010, 75-82.
2011 Theoretische Fundierung multiplen Sprachenlernens – Faktorenmodell 2.0. In: Jahrbuch Deutsch als Fremdsprache 36/2010, 200-207.
2011 30 Jahre Frühjahrskonferenz. Gratulation und persönliches Innehalten für einen Blick zurück und einen nach vorne. In: Bausch, Karl-Richard/ Burwitz-Melzer, Eva/ Königs, Frank G./ Krumm, Hans-Jürgen (Hg.), Fremdsprachen lehren und lernen: Rück- und Ausblick. Tübingen, Gunter Narr, 38-47.
2011 Zugänge zum Forschungsfeld des Lehrens und Lernens von Fremdsprachen oder: Gibt es und brauchen wir eigene Forschungsmethoden? In: Bausch, Karl-Richard/ Burwitz-Melzer, Eva/ Königs, Frank G./ Krumm, Hans-Jürgen (Hg.) (2011), Erforschung des Lehrens und Lernens fremder Sprachen: Forschungsethik, Forschungsmethodik und Politik. Tübingen, Gunter Narr, 82-91.
2011 OWL revisited: Die Eule bekommt ein neues Nest. In Schmenk, Barbara/ Würffel, Nicola (Hg.) (2011), Drei Schritte vor und manchmal auch sechs zurück. Internationale Perspektiven auf Entwicklungslinien im Bereich Deutsch als Fremdsprache. Tübingen, Gunter Narr, 245-256.
2011 Wie sich mehrsprachigkeitsdidaktische Ideen in Lehrmaterialien umsetzen lassen – Vorstellung einiger konkreter Beispiele. Fremdsprachen lehren und lernen 40: 2, 106-119.
2011 zusammen mit Raphael Berthele, Peter Colliander, Janet Duke, Madeline Lutjeharms, Nicole Marx, Robert Möller und Ludger Zeevaert (2011), Zu den Grenzen des EuroCom-Konzeptes für EuroComGerm – Zwischenfazit. In: Pöckl, Wolfgang/ Ohnheiser, Ingeborg/ Sandrini, Peter (Hg.) (2011), Translation – Sprachvariation – Mehrsprachigkeit. Frankfurt, Peter Lang, 483-498.
2011 zusammen mit Martha Gibson: Perception of prepositional errors in semantically correct versus English as a foreign language learners: Measuring metalinguistic awareness. In: De Angelis, Gessica/ Dewaele, Jean-Marc (Hg.) (2011), New Trends in Crosslinguistic Influence and Multilingualism Research. Bristol, Multilingual Matters, 74-85.
2011 zusammen mit Renate Kärchner-Ober: Perspectives, predictions and pathways: Matters of multilingualism/ Multiple language learning/ Third language acquisition. In: Renate Kärchner-Ober (Hg.) (2011), Multilingual Thumbprints. Different Perspectives of Multilingualism in South-East Asia. Baltmannsweiler, Schneider Verlag Hohengehren, 9-24.
2012 Erste Überlegungen zu den Möglichkeiten, Bezugspunkten und Grenzen einer kognitiv orientierten Fremdsprachendidaktik. In: Burwitz-Melzer, Eva/ Königs, Frank G./ Krumm, Hans-Jürgen (Hg.) (2012), Sprachenbewusstheit im Fremdsprachenunterricht. Tübingen, Gunter Narr (Giessener Beiträge zur Fremdsprachendidaktik), 58-66.
2012 zusammen mit Rotraut Fischer: Textproduktion und Sprachenfolge – Wie beeinflusst die Vorfremdsprache L2 die Textproduktion in der L3 Deutsch als Fremdsprache? Methodische Vorüberlegungen zu einer explorativen Studie. In: Knorr, Dagmar/ Verhein-Jarren, Annette (Hg.), Schreiben unter Bedingungen von Mehrsprachigkeit. Frankfurt/Main, Lang (Textproduktion und Medium Bd. 12), 157-168.
2013 zusammen mit Gerhard Neuner: German. In: Byram, Michael/ Hu, Adelheid (eds.), Routledge Encyclopedia of Language Teaching and Learning. London, New York, Routledge, 274-277.
2013 “Ich lerne (Fremd)Sprachen, also bin ich?” Sprachenlernen und Identität im Fremdsprachenunterricht. In: Burwitz-Melzer, Eva/ Königs, Frank G./ Riemer, Claudia (Hg.), (2013), Identität und Fremdsprachenlernen. Anmerkungen zu einer komplexen Beziehung. Tübingen, Gunter Narr (Giessener Beiträge zur Fremdsprachendidaktik), 80-89.
2013 DaF in Nordamerika. In: Oomen-Welke, Ingelore/ Ahrenholz, Bernt (Hg.) (2013), Deutsch als Fremdsprache. Deutschunterricht in Theorie und Praxis 10. Baltmannsweiler, Schneider Verlag Hohengehren, 463-466.
2014 Lexikonartikel „Immersion“, „societal bilingualism“, „Tertiärsprachendidaktik“. In: Kilian, Jörg/ Rymarczyk, Jutta (Hrsg.): Sprachdidaktik: Erstsprache, Zweitsprache, Fremdsprache. Berlin, Boston: De Gruyter (Wörterbücher zur Sprach- und Kommunikationswissenschaft Online).
2015 Zur möglichen Rolle der sog. klassischen Sprachen für Gesamtsprachencurriculumskonzepte. In: Hoffmann, Sabine & Stork, Antje (Hrsg.), Lernerorientierte Fremdsprachenforschung und -didaktik. Tübingen: Narr, 45-57.
2015 Gesamtsprachencurricula – Zwischenbericht zur Projektidee „PlurCur“ am Europäischen Fremdsprachenzentrum. In: Böcker, Jessica & Stauch, Anette (Hrsg.), Konzepte aus der Sprachlehrforschung – Impulse für die Praxis. Frankfurt: Peter Lang, 103-124.
2016 Gesamtsprachencurriculum. In: Burwitz-Melzer, Eva/ Mehlhorn, Grit/ Riemer, Claudia/ Bausch, Karl-Richard / Krumm, Hans-Jürgen (Hg.): Handbuch Fremdsprachenunterricht. 6., völlig überarb. u. erw. Aufl. Tübingen: Narr Francke Attempto, 167-172.

Berichte, Handreichungen u.a./Reports, Guidelines

1986 zusammen mit Hans Otto Spillmann: Vorschlag für eine Bibliotheksgrundausrüstung an der Deutsch-Abteilung der Fakultas Sastra der Universität Indonesia Jakarta. Kassel und Jakarta/Indonesien, 18 S.
1987 bis 1993 Mitarbeit an der Erstellung von 3 Auflagen Projektbroschüre. Kassel, München, Tübingen, 21 S.
1987 bis 1993 Mitarbeit an der Erstellung eines Leitfadens zum Fernstudium. Kassel, 40 S.
1993 Fernstudienprojekt und Fernstudienmaterialien Germanistik/ Deutsch als Fremdsprache – Nachfrage und Angebote. In: Gerhard Neuner (Hg.) (1993), Regionale und regionenübergreifende Perspektiven der DaF-Lehrerausbildung. Kassel, München, Bonn, Universität Gh Kassel, 32 – 39.
1993 Abschlußbericht des Fernstudienprojektes. Kassel und Bonn, GhK und BMBW, 66 S. plus Anhänge.
1993 zusammen mit Gerhard Neuner: Deutsch als Fremdsprache
im Fachbereich 09 Germanistik 1983 – 1993. Dokumentation zum zehnjährigen Bestehen des Fachgebietes. Kassel, 37 S.
1995 Exchanging Views – My first year at the University of Alberta. Exchange. Teaching and Learning, 2, p. 12. University Teaching Services, University of Alberta
1995 Bericht über den Arbeitskreis L3-Spezifika. GAL-Bulletin 22, 31 – 36.
1996 L3-Spezifika. GAL-Bulletin 24, 81 – 86.
1996 Deutsch als zweite Fremdsprache. Materialien Deutsch als Fremdsprache 42, 191-198.
1997 Neuer Studiengang an der University of Alberta/Kanada: Bachelor of Commerce/German Studies. Materialien Deutsch als Fremdsprache 43, 303-318.
1997 L3-Spezifika.Zeitschrift für Angewandte Linguistik. GAL-Bulletin 26, 1997, 23-87.
1997 Zukunftsperspektiven für das Sprachenzentrum der Th Darmstadt. THD-intern 18: 5, 3.
1998 L3-Spezifika. Zeitschrift für Angewandte Linguistik. GAL-Bulletin 28, 99-107.
1998 Die Arbeit mit den Fernstudieneinheiten in Kanada. In: Lehners, Uwe/Neuner, Gerhard (Hg.) (1998), Das Fernstudienprojekt – weltweit. Ein Angebot zur Fort- und Weiterbildung im Bereich Deutsch als Fremdsprache. München, Goethe Institut, 232-236.
1999 The Position of Foreign Language Learning in Europe with a Focus on Germany. Notos. Intercultural & Second Languages Council 1: 2, 11-19.
2000 zusammen mit Carolin Kustusch: „Ich hätte gerne doppelt so lange Schreibunterricht…“ Bericht über einen DSH-Schreibkurs am Computer. Deutsch als Fremdsprache 37: 3, 144-148.
2000 Dritt- und Tertiärsprachenforschung. Flensburg, Flensburger Papiere zur Mehrsprachigkeit und Kulturenvielfalt im Unterricht Bd. 26.
2001 Schreibenlernen an der Universität? Schreiblernangebote im Bereich Deutsch als Fremdsprache an Sprachenzentren deutscher Universitäten und an einigen kanadischen Germanistikabteilungen. In: Nübold, Peter (Hg.) (2001), Fremdsprachen an Hochschulen: Was ist hochschulspezifische Fremdsprachenausbildung? Dokumentation der 20. Arbeitstagung 1998. Bochum, AKS-Verlag (Dokumentationen 6), 139-154.
2001 zusammen mit Gerhard Neuner, unter Mitarbeit von Maria Cristina Berger und Ljubov Mavrodieva: Mehr als eine Fremdsprache effizient lernen in Europa. Beispiel: Deutsch nach Englisch. Bericht für das Fremdsprachenzentrum des Europarats in Graz und das Goethe Institut in München. 61 S. (Projekt 1.1.2. www.ecml.at).
2001 Zur Rolle vorher gelernter Fremdsprachen – Kurzbericht. In: Wolff, Armin/Winters-Ohle, Elmar (Hg.) (2001), Wie schwer ist Deutsch wirklich? Regensburg, Materialien Deutsch als Fremdsprache 58, 550-554.
2003 Kurze Einführung in die linguistische Basis. In: Hufeisen, Britta/Neuner, Gerhard (Hg.) (2003), Mehrsprachigkeitskonzept – Tertiärsprachenlernen – Deutsch nach Englisch. Straßburg, Europarat, 7-11.
2003 L3-Didaktik für polnische Deutschlernende. In: Stasiak, Halina (Hg.) (2003), „Hallo! Kannst du schon Englisch? Jetzt ist es Zeit, Deutsch zu lernen.“ Materialien für den studienbegleitenden Deutsch-Unterricht an Fremdsprachenlektoraten in Polen. Danzig: Universität Danzig, 25-37.
2003 Mehrsprachigkeitskonzept und Tertiärsprachenlernen: Forschungsfelder und -methoden. In: Neuner, Gerhard/Koithan, Ute (Hg.) (2003), Internationales Qualitätsnetz Deutsch als Fremdsprache – Tagungsdokumentation 2003. Kassel University Press, 11-21.
2004 Schreiben in der Fremdsprache Deutsch. Lehren und lernen in Gruppen mit unterschiedlichen Ausgangssprachen. In: Badstübner-Kizik/Rozalowska-Zadlo/Uniszewska, Anna (Hg.) (2004), Sprachen lehren. Sprachen lernen. Danzig, Universität Danzig, 277-289.
2004 zusammen mit Nicole Marx: Critical Overview of Research on Third Language Acquisition and Multilingualism published in the German Language. International Journal of Multilingualism 1: 2, 141-154.
2005 Multilingualism: Linguistic models and related issues. In: Hufeisen, Britta/ Fouser, Robert (Hg.) (2005), Introductory Readings in L3. Tübingen, Stauffenburg, 31-45.
2009 Mehrsprachigkeit und Bildung. Sprachen ohne Grenzen. Ein Projekt des Goethe Instituts in den Jahren 2008 und 2009. München, 14f.
2011 Vier Fragen zu Mehrsprachigkeitsdidaktik und ihrem Verhältnis zu Deutsch als Fremdsprache. Deutsche Lehrer im Ausland 58: 1, 62f.
2011 Wirksames Sprachenlernen in der Schule. In: Todisco, Vincenzo/ Trezzini, Marco (Hg.) (2011), Mythos Babel. Mehrsprachigkeitsdidaktik zwischen Schein, Sein und Wollen. Zürich, Pestalozianum, 284-293.

Rezensionen/Reviews

1994 Oddleif Leirbukt/Beate Lindemann (Hg.) (1992), Psycholinguistische und didaktische Aspekte des Fremdsprachenlernens. Tübingen, Gunter Narr. Deutsch als Fremdsprache 2.1994, 120f.
1994 Johannes-Peter Timm/Helmut Johannes Vollmer (Hg.) (1993), Kontroversen in der Fremdsprachenforschung. Bochum, Universitätsverlag Dr. N. Brockmeyer. Deutsch als Fremdsprache 3.1994, 177f.
1994 Thomas Finkenstaedt/Konrad Schröder (1992), Sprachen im Europa von morgen. München, Langenscheidt. IDV-Rundbrief 53, 1994, 38 – 42.
1994 Theo Bungarten (Hg.) (1993), Fachsprachentheorie. Bd. 1: Fachsprachliche Terminologie. Begriffs- und Sachsysteme, Methodologie. Bd. 2: Konzeption und theoretische Richtungen. Tostedt, Attikon. IDV-Rundbrief 53, 1994, 42 – 44.
1994 Rudolf Sachs (1991), Deutsche Handelskorrespondenz. Der Briefwechsel in Export und Import. Ismaning, Hueber. IDV-Rundbrief 53, 1994, 46f.
1995 Ursula Hasse/Beate Varnhorn (1992), Deutsch im Beruf: Wirtschaft. Arbeitsbuch 1. Rheinbreitbach, Dürr& Kessler. IDV-Rundbrief 54, 1995, 47f.
1995 Franz Stark (1993), Faszination Deutsch. Wiederentdeckung einer Sprache für Europa. München, Langen und Müller. IDV-Rundbrief 54, 1995, 52 – 55.
1995 Internationaler Arbeitskreis für Orthographie (Hg.) (1993), Deutsche Rechtschreibung. Vorschläge zu ihrer Neuregelung. Tübingen, Gunter Narr. Deutsch als Fremdsprache 2, 1995, 119f.
1995 Karl-Richard Bausch/Herbert Christ/Hans-Jürgen Krumm (Hg.)(1993), Texte im Fremdsprachenunterricht als Forschungsgegenstand. Bochum. Bochum, Universitätsverlag Dr. N. Brockmeyer (Manuskripte zur Sprachlehrforschung 35). Fremdsprachenunterricht 4, 1995, 304.
1995 Wolfgang Tönshoff (1990), Bewußtmachung – Zeitverschwendung oder Lernhilfe? Ausgewählte Aspekte sprachbezogener Kognitivierung im Fremdsprachenunterricht. Bochum, Universitätsverlag Dr. N. Brockmeyer (Manuskripte zur Sprachlehrforschung 31). Fremdsprachenunterricht 5 (1995), 380f.
1995 Jürgen Bolten (1993), Marktchance Wirtschaftsdeutsch. Mittelstufe. München, Klett Edition Deutsch. Info DaF 2/3 (1995), 165 – 167.
1995 Klaus Brinker (1993), Textlinguistik. Heidelberg, Julius Groos (Studienbibliografien Sprachwissenschaft 7). Info DaF 2/3 (1995), 169f.
1995 Hartmut Schröder (Hg.) (1993). Fachtextpragmatik. Tübingen, Narr (Forum für Fachsprachenforschung 19). Info DaF 2/3 (1995), 347 – 249.
1995 Renate Luscher (1994), Deutschland nach der Wende. Daten, Texte, Aufgaben für Deutsch als Fremdsprache. Ismaning, Verlag für Deutsch. IDV-Rundbrief 55 (1995), 53 – 55.
1995 Karin Kleppin/Frank G. Königs (1991), Der Korrektur auf der Spur – Untersuchungen zum mündlichen Korrekturverhalten von Fremdsprachenlehrern. Bochum, Universitätsverlag Dr. N. Brockmeyer (Manuskripte zur Sprachlehrforschung 34). Zielsprache Englisch 3 (1995), 20f.
1995 Peter Schlobinski/Gabi Kohl/Irmgard Ludewigt (1993), Jugendsprache. Fiktion und Wirklichkeit. Opladen, Westdeutscher Verlag. Zeitschrift für Sprachwissenschaft 14.1 (1995), 117 – 122.
1996 Karl-Richard Bausch/Herbert Christ/Hans-Jürgen Krumm (Hg.)(1993), Fremdsprachenlehr- und -lernprozesse im Spannungsfeld von Steuerung und Offenheit. Arbeitspapiere der 13. Frühjahrskonferenz zur Erforschung des Fremdsprachenunterrichts. Bochum, Universitätsverlag Dr. N. Brockmeyer (Manuskripte zur Sprachlehrforschung 43). Deutsch als Fremdsprache 1 (1996), 57f.
1996 Hannes Kniffka (1995), Elemente einer kulturkontrastiven Linguistik. Frankfurt/M., Lang. Elektronische Zeitschrift für Interkulturellen Fremdsprachenunterricht. Didaktik und Methodik im Bereich Deutsch als Fremdsprache 1: 1 (1996), 12 S. (1. Mai 1996).
1996 Franciszek Grucza/Hans-Jürgen Krumm/Barbara Grucza (1993), Beiträge zur wissenschaftlichen Ausbildung von Fremdsprachenlehrern. Warschau, Universität Warschau. IDV-Rundbrief 56 (1996), 31-33.
1996 Sigbert Latzel/Wolfdieter Ortmann (Hg.) (1994), Basisliste Deutsch als Fremdsprache. Teil 1: Fachliteratur. Ismaning, Hueber & Goethe Institut. IDV-Rundbrief 56 (1996), 38f.
1996 Ursula Hirschfeldt/J. Fechner/Hans-Jürgen Krumm (Hg.) (1994), Deutsch in einer sich wandelnden Welt. Tagungsbericht der X. Internationalen Deutschlehrertagung an der Universität Leipzig, 2. – 7. August 1993. München, Iudicium. IDV-Rundbrief 56 (1996), 40f.
1996 Petra Köhler-Haering (Hg.) (1994), Das Wort. Germanistisches Jahrbuch ‘94 GUS. Moskau/ Bonn: DAAD. IDV-Rundbrief 57, 1996, 34f.
1996 Matthias Jung (1994), Öffentlichkeit und Sprachwandel. Zur Geschichte des Diskurses über Atomenergie. Opladen, Westdeutscher Verlag. Deutsch als Fremdsprache 4, 1996, 254.
1997 Brigitte Stemmer (1991), What’s on a C-test taker’s mind? Mental processes in C-test taking. Bochum: Brockmeyer. Elektronische Zeitschrift für Interkulturellen Fremdsprachenunterricht. Didaktik und Methodik im Bereich Deutsch als Fremdsprache 2: 2, 1997, 3 S.
1998 Langenscheidt Großwörterbuch Deutsch als Fremdsprache. Das neue einsprachige Wörterbuch für Deutschlernende. Berlin/München, Langenscheidt 1993. 1183 S. Elektronische Zeitschrift für Interkulturellen Fremdsprachenunterricht 2: 3, 1998, 2 S.
1998 Doppelrezension: Esser, Ruth (1997), „Etwas ist mir geheim geblieben am deutschen Referat.“ Kulturelle Geprägtheit wissenschaftlicher Textproduktion und ihre Konsequenzen für den universitären Unterricht von Deutsch als Fremdsprache. München: Iudicium./Börner, Wolfgang & Vogel, Klaus. (Hrsg.) (1996), Texte im Fremdsprachenerwerb. Verstehen und Produzieren. Tübingen: Gunter Narr. Elektronische Zeitschrift für Interkulturellen Fremdsprachenunterricht 3: 1, 1998, 4 S.
1998 Meckel, Miriam/Kriener, Markus (Hrsg.) (1996), Internationale Kommunikation. Eine Einführung. Opladen: Westdeutscher Verlag. Elektronische Zeitschrift für Interkulturellen Fremdsprachenunterricht 3: 2, 1998. 7 S.
1999 Susanne Wokusch (1994), „Man hat nicht mehr diese Angst des Unbekannten.“ Aspekte des Erwerbs und der Verwendung einer Fremdsprache mit Beispielen aus dem Gebrauch des Deutschen durch frankophone Lernende. Bochum, Universitätsverlag Dr. N. Brockmeyer.Neusprachliche Mitteilungen 52: 1, 57f.
1999 Doppelrezension: Drewnowska-Vagáné, Ewa (1997), Ein neues textlinguistisches Instrumentarium. Frankfurt, Lang/Büker, Stella. (1998). Wissenschaftliches Arbeiten und Schreiben in der Fremdsprache Deutsch. Eine empirische Studie zu Problem-Lösungsstrategien ausländischer Studierender. Baltmannsweiler, Schneider Verlag Hohengehren. Zeitschrift für Interkulturellen Fremdsprachenunterricht [Online], 4: 1, 1999, 4 pp. Available: http://zif.spz.tu-darmstadt.de/jg-04-1/beitrag/drewnow1.htm.
1999 Engberg, Jan (1997), Konventionen von Fachtextsorten. Kontrastive Analyse zu deutschen und dänischen Gerichtsurteilen. Tübingen, Gunter Narr. HERMES. Tidsskrift for Sprogforskning 22, 158f.
1999 Jung, Udo. O. H. (Hg.) (1998), Praktische Handreichung für Fremdsprachenlehrer. Frankfurt/M.: Peter Lang. (Zweite, verbesserte und erweiterte Aufl.) (= Bayreuther Beiträge zur Glottodidaktik 2). Zeitschrift für Interkulturellen Fremdsprachenunterricht [Online], 4: 2, 1999, 4 pp. Available: http://zif.spz.tu-darmstadt.de/jg-04-2/beitrag/jung4.htm.
2000 Trumpp, Eva Cassandra (1998), Fachtextsorten kontrastiv. Englisch – Deutsch – Französisch. Tübingen: Gunter Narr (Forum Fachsprachenforschung 51). Zeitschrift für Interkulturellen Fremdsprachenunterricht [Online], 4: 3, 2000, 2 pp. Available: http://zif.spz.tu-darmstadt.de/jg-04-3/rezens12.htm.
2000 Krumm, Hans-Jürgen (Hg.) (1999), Sprachen – Brücken über Grenzen. Deutsch als Fremdsprache in Mittel- und Osteuropa.Dokumentation der Wiener Konferenz 17. – 21.2. 1998. Wien: eviva_Verlag. Zeitschrift für Interkulturellen Fremdsprachenunterricht [Online], 5: 2, 2000, 3 pp. Available: http://zif.spz.tu-darmstadt.de/jg-05-2/beitrag/krumm6.htm.
2000 zusammen mit Jana Kaiser: Doppelrezension von Jakobs, Eva-Maria/Knorr, Dagmar (Hg.) (1997), Schreiben in den Wissenschaften. Frankfurt/M., Peter Lang. (Textproduktion und Medium 1). Adamzik, Kirsten/Antos, Gerd/Jakobs, Eva-Maria (Hg.) (1997), Domänen- und kulturspezifisches Schreiben. Frankfurt/M., Peter Lang. (Textproduktion und Medium 3). Deutsch als Fremdsprache 37: 3, 177f.
2002 Eichhoff-Cyrus, Karin/Hoberg, Rudolf (Hg.) (2000), Die deutsche Sprache zur Jahrtausendwende. Sprachkultur oder Sprachverfall? (Thema Deutsch, Bd. 1). Mannheim: Dudenverlag. Zeitschrift für Interkulturellen Fremdsprachenunterricht. Didaktik und Methodik im Bereich Deutsch als Fremdsprache 7: 1, 5pp. (URL: http://zif.spz.tu-darmstadt.de/jg-07-1/beitrag/eichhoffcyrus.htm.
Zweitabdruck in gekürzter Fassung in Der Sprachdienst 46: 2, 236-238.
2003 Le Pape Racine, Christine (2000), Immersion – Starthilfe für mehrsprachige Projekte. Einführung in eine Didaktik des Zweitsprachenunterrichts. Zürich: Pestalozzianum. Zeitschrift für Interkulturellen Fremdsprachenunterricht [Online] 8: 1, 4pp. (URL: http://zif.spz.tu-darmstadt.de/jg-08-1/beitrag/lepaperacine.html(24.4.2003)).
2004 Rudolf Hoberg (Hg.) (2002), Deutsch-Englisch-Europäisch. Impulse für eine neue Sprachpolitik. Mannheim & Wiesbaden, Dudenredaktion und Gesellschaft für deutsche Sprache (Reihe Deutsch Band 3). Der Sprachdienst 48: 2, 68-70.
2004 Bausch, Karl-Richard/Königs, Frank G./Krumm, Hans-Jürgen (Hg.) (2003), Fremdsprachen- lehrerausbildung. Konzepte, Modelle, Perspektiven. Arbeitspapiere der 23. Frühjahrskonferenz zur Erforschung des Fremdsprachenunterrichts. Narr (Gießener Beiträge zur Fremdsprachendidaktik). Zeitschrift für Interkulturellen Fremdsprachenunterricht [Online], 9: 2, 4 pp. (URL: http://zif.spz.tu-darmstadt.de/jg-09-2/beitrag/Bausch_Koenigsetal2.htm)
2005 Hornung, Antonie (2002), Zur eigenen Sprache finden. Modell einer plurilingualen Schreibdidaktik. Tübingen: Niemeyer (Reihe Germanistische Linguistik, Band 234). Zeitschrift für Interkulturellen Fremdsprachenunterricht [Online], 10: 2, 2 pp. URL: http://zif.spz.tu-darmstadt.de/jg-10-2/beitrag/Hornung27.htm.
2010 Fandrych, Christian/ Thonhauser, Ingo (Hg.) (2008), Fertigkeiten – integriert oder separiert? Zur Neubewertung der Fertigkeiten und Kompetenzen im Fremdsprachenunterricht. Wien, Praesens Verlag. Deutsch als Fremdsprache 47: 1, 46-48.
2011 zusammen mit Adeleide Barreto Heil und Rosa Palomar – Peter Doyé und Franz-Joseph Meißner (Hg.) (2010), Lernerautonomie durch Interkomprehension. Tübingen, Gunter Narr. Fremdsprachen lehren und lernen 40: 1, 136-139.

Populärwissenschaftliche Publikationen/Wissenstransfer

2005 Mehrsprachigkeit. Fit für Babel. Gehirn & Geist 6, 28-33. Französische Übersetzung in Cerveau & Psycho 11, 46-50, spanische Übersetzung erschienen. Wiederabdruck in Gehirn & Geist Serie Kindesentwicklung Nr. 3, 2013 (2. Aufl.).
2007 Die Macht der Sprache. Life-Chat beim Goethe Institut. Online: http://www.goethe.de/lhr/prj/mac/spw/de2370512.htm.
2007 Erfahrungen systematisch nutzen – Das Konzept des Tertiärsprachenunterrichts. Interview mit Dagmar Gierschberg: Online: http://www.goethe.de/ges/spa/prj/sog/mud/de2854662.htm
2008 zusammen mit dem Beirat Frühes Deutsch: Wieso ist “Mehrsprachigkeit” ein solch aktuelles Schlagwort? Eine vorläufige Bestandsaufnahme. Frühes Deutsch 17: 14, 4-7.
2008 Interview mit Miriam Dahl für Artikel “For dumme for franske, tysk og spansk?” Ny Tid 42, 20-26.
2008 mit Astrid Viciano für Artikel “Sprachen lernen – die Welt verstehen”. Stern Nr. 47 vom 13.11.2008, S. 133-144.
2008 Überarbeiteter Wiederabdruck von “Fit für Babel”. Gehirn & Geist. Kindesentwicklung 3, 66-73.
2010 Mein Lieblingsbuch: Lektüretipps von klugen Köpfen. Gehirn & Geist 3, 83.
2010 2010 – “Keine Unterrichtsmethode ist für alle gleich gut” – Mehrsprachiges Lehren und Lernen. Bündener Anzeiger Nr. 36 vom 1.9.2010, 4-5.
2010 Früher selten – heute gängig. Mehrsprachigkeit in Deutschland – Beteiligung an der Sendung Lebenszeit am 10.12.2010, 10-11.30 Uhr im Deutschlandfunk.
2011 “Das Blatt zu leer, der Kopf zu voll.” SchreibCenter: In Darmstadt beraten Studierende andere Studierende beim Strukturieren ihrer Arbeiten. Rhein-Main-Presse vom 27.4.2011
2011 Fremdsprachen. Fratz 7: 35,23-25.
2011 Tertiärsprachenforschung. Interview in: Sorger, Brigitte/ Janiková, Vera (Hg.) (2011), Mehrsprachigkeit in der Tschechischen Republik am Beispiel Deutsch nach Englisch. Brünn: Tribun EU, 108-115.
2012 EuroComGerm – ein schneller Weg zum Leseverständnis. Interview für das Goethe-Institut. Online: http://www.goethe.de/ges/spa/prj/sog/mud/de9227869.htm.
2013 zusammen mit Fanny Jiménez: Viel reden hilft auch viel. Wie lernt man schnell und unkompliziert Fremdsprachen. Die Welt am Sonntag Nr. 4 v. 27.1.2013, S. 54.
2013 Sprich mit der Welt. Interview mit Simon Biallowons. X-Mag 2013, 28-30.
2013 Speak your customer’s language. Interview mit Janna Degener. Arbeitsmarkt.Bildung. Kultur. Sozialwesen. Informationsdienst des Wissenschaftsladen Bonn 18, 1-5. Online: http://www.wila-arbeitsmarkt.de/files/biku_2013_18_speak_your_customer___s_language.pdf.