Ute Henning

Ute Henning M.A.

Schwerpunkte in Forschung und Lehre

Lehrveranstaltung im Wintersemester 2017/18

Seminar Deutsch als Zweitsprache in allen Fächern

Grundkurs IV/Vc Deutsch als Fremdsprache am Sprachenzentrum

Sprechstunde

nach Vereinbarung

Promotionsvorhaben

Zum Wandel der Einstellungen von SchülerInnen zu Mehrsprachigkeit und einzelnen Sprachen

Abstract:

 

Aktuelle Publikationen

Herausgaben
  • erscheint
    mit Elisabeth Allgäuer-Hackl, Kristin Brogan, Britta Hufeisen, Joachim Schlabach: More languages? – PlurCur! Research and practice regarding plurilingual whole school curricula. Council of Europe Publishing.
  • 2015
    mit Elisabeth Allgäuer-Hackl, Kristin Brogan, Britta Hufeisen, Joachim Schlabach: MehrSprachen? – PlurCur! Berichte aus Forschung und Praxis zu Gesamtsprachencurricula. Baltmannsweiler: Schneider Verlag Hohengehren (Mehrsprachigkeit und multiples Sprachenlernen 11).
Aufsätze
  • 2018
    mit Joachim Schlabach: Plurilinguale Kompetenz: Eine didaktische Begriffsbestimmung für die internationale Geschäftskommunikation. In: Chris Merkelbach und Manfred Sablotny (Hg.): Darmstädter Vielfalt in der Linguistik: 10 Jahre Fachgebiet Sprachwissenschaft – Mehrsprachigkeit an der Technischen Universität Darmstadt. Baltmannsweiler: Schneider Verlag Hohengehren.
  • 2016
    mit Sandra Drumm: Bildungs- und Fachsprache als Herausforderung und Ziel der sprachlichen Bildung von Fluchtmigrantinnen und Fluchtmigranten. In: Fremdsprache Deutsch, Sonderheft 2016, 10-14.
Lehrmaterial
  • 2017
    mit Vanessa Geuen, Britta Hufeisen, Tilman Wegerhoff, Simone Weiß (2017): Cluster Sprachen. In: Sven Oleschko (Hg.): Sprachsensibles Unterrichten fördern. Angebote für den Vorbereitungsdienst. In Zusammenarbeit mit Katharina Grannemann, 138-187.
Rezensionen

Vorträge und Workshops

Publikationsliste

 

Kurzbiografie