Dr. Christoph Merkelbach

Kontakt

work +49 6151 16-21149

Work S1|03 314 c
Hochschulstr. 1
64289 Darmstadt

Kontaktdaten als vCard exportieren (.vcf)

Schwerpunkte in Forschung und Lehre

  • Mehrsprachigkeit
  • E-Lernen
  • Interkulturelle Kommunikation
  • Fachsprachen

Lehrveranstaltungen im Sommersemester 2020

Textlinguistik

Recherche und Analyse: DaF/DaZ

Herausgaben
  • 2018
    mit Karen Fleischhauer, Katja Meyer-Höra, Sandra Sulzer & Barbara Stolarczyk: Leitfaden für die Deutsch-Lern-Hilfe. Worms: Worms Verlag.
  • 2018
    mit Britta Hufeisen: Fremdsprache Deutsch 58/2018: Bildungssprache. Berlin: Erich Schmidt Verlag.
  • 2018
    mit Barbara Stolarczyk: Sprachmittlung und Interkulturalität im Polnischunterricht. Mediacja językowa i międzykulturowość w nauczaniu języka polskiego. Aachen: Shaker Verlag (Stolarczyk, Barbara & Merkelbach, Christoph (Hrsg.), Polnisch als Fremd- und Zweitsprache. Band 3).
  • 2018
    mit Manfred Sablotny: Darmstädter Vielfalt. 10 Jahre Fachgebiet Sprachwissenschaft – Mehrsprachigkeit an der Technischen Universität Darmstadt. Baltmannsweiler Schneider Verlag Hohengehren (Hufeisen, Britta & Lindemann, Beate (Hrsg.), Mehrsprachigkeit und multiples Sprachenlernen. Band 13).
Aufsätze
  • (in Vorb.)
    Intercultural and linguistic competence in potential areas of conflict in educational settings. In: Nishiyama, Noriyuki & Ohki, Mitsuru (Hrsg.), Globalization and Intercultural Education. Kyoto: Akashi Publishers.
  • 2018
    Migration, Xenophobia: Challenges for the Language Curriculum. Interface Journal of European Languages and Literatures 5, 39-61 [DOI: http://dx.doi.org/10.6667/interface.5.2018.50]
  • 2016
    mit Sandra Sulzer: Zwei Modelle zur Unterstützung ehrenamtlicher Spracharbeit mit Geflüchteten. Fremdsprache Deutsch – Zeitschrift für die Praxis des Deutschunterrichts Sonderheft, 61-65.
  • 2015
    Die Vermittlung der Fachsprache Jura in Taiwan – Ein Beitrag zum interkulturellen Fachsprachenunterricht. In: Stolarczyk, Barbara & Merkelbach, Christoph (Hrsg.), Fachsprachenunterricht. Erwartungen und Realität. Nauczanie jezyka specjalistycznego – oczekiwania i rzeczywistosc. [erschienen in der Reihe: Merkelbach, Christoph & Stolarczyk, Barbara (Hrsg.), Polnisch als Zweit- und Fremdsprache. Band 1]. Aachen: Shaker Verlag , 42-68.
  • 2014
    mit Vassilis Vagios & Hasiang-I Louisa Lin (2014), Discourse in the EU: Languages, Culture and the CEFR. In: Merkelbach, Christoph (Hrsg.), The Common European Framework and its Relevance for South-East Asia. Taipei: National Taiwan University Press, 119-147.
Auswahl:
28.08.2018
Grundlagen Sprachdidaktik: Spracherwerbstheorie. Weiterbildung Universität Zürich und Sprachenzentrum der UZH und der ETH Zürich, Zürich, Schweiz.
25.05.2018
Die subjektive Wahrnehmung von Geflüchteten in Bezug auf die studienvorbereitenden Kurse an der TU Darmstadt: Erste Ergebnisse einer explorativen Studie. Bildungssprachliche Kompetenzen von Geflüchteten, Forschungsfokus “Geflüchtete” der Gesellschaft für Angewandte Linguistik in Zusammenarbeit mit der Servicestelle “Flucht und Migration” der Universität Bayreuth, Universität Bayreuth, Bayreuth, Deutschland.
27.03.2018
Global Migration. Mahidol University International College, Humanities and Language Division, Bangkok, Thailand.
02.03.2018
Die Rollen der Lehrkräfte in studienvorbereitenden Kursen für geflüchtete Menschen. 30. Arbeitstagung des Arbeitskreises der Sprachenzentren, Sprachlehrinstitute und Fremdspracheninstitute e.V.: Klassisch – modern – digital: Fremdsprachenunterricht an Hochschulen zwischen Tradition und Moderne, Bauhaus-Universität Weimar, AKS, Weimar, Deutschland (mit Dr. Sabine Schmidt, FUAS).
01.03.2018
Die Quadratur des Kreises oder eher das Ei des Kolumbus: Herausforderungen für Digitale Lernmaterialien zur sprachlichen Bildung. Digitale Lernmaterialien zur sprachlichen Bildung von Geflüchteten und Migrant/innen – ein interdisziplinäres Netzwerkgespräch, Goethe-Universität, Frankfurt am Main, Deutschland.
26.02.2018
Lesen Lehren & Lernen: Verarbeitungsprozesse im Gehirn. Goethe Institut Italien & lingua e nuova didattica, Verona, Italien.
15.12.2017
Aktuelle Forschungsfragen der Mehrsprachigkeitsdidaktik. MU Brno, Pedagogická Faculta, Brno, Tschechien.
23.11.2016
Working successfully in a multinational environment. Bridging the Continents: Fostering international cooperation for ASEM Higher Education, Deutscher Akademischer Austauschdienst, Hamburg, Deutschland.
16.09.2016
Welchen Herausforderungen können und müssen ehrenamtliche Sprachlern¬helfer an Schulen meistern? Versuch einer Beschreibung eines spannenden Aufgabenfeldes. Landesweiter Fachtag Deutsch als Zweitsprache, Hessisches Kultusministerium, Gießen, Deutschland.
Eine vollständige Publikationsliste finden Sie hier.
Eine vollständige Vortragsliste finden Sie hier.

beruflicher Werdegang
seit 2014 Geschäftsleitung des Sprachenzentrums der TU Darmstadt
seit 2014 Leitung des Zentrums für Interkulturelle Kompetenz (ZIKK) am Sprachenzentrum der TU Darmstadt
1994 bis 2014 Arbeit an verschiedenen Universitäten in Taiwan, zuletzt an der National Taiwan University als Associate Professor für Deutsch und Didaktik DaF

Studium
Juli 1998 Promotion zum Doktor der Philosophie in den Fächern Erziehungswissenschaften, Deutsch als Fremdsprache und Moderne Sinologie an der Humboldt-Universität zu Berlin
1991 bis 1994 Studium der Germanistischen Linguistik, Deutsch als Fremdsprache und der Sinologie an der Humboldt-Universität zu Berlin
1989 bis 1991 Studium der Sinologie und der Anglistik an der Freien Universität Berlin
Logo Fachgebiet Mehrsprachigkeitsforschung, Deutsch als Fremdsprache, Deutsch als Zweitsprache