Schwerpunkte in Forschung und Lehre

  • Deutsch als Fremdsprache
  • Mehrsprachigkeit
  • Spracheinstellungen
  • Schreibdidaktik
  • Gesamtsprachencurriculum (Projekte PlurCur und Plur>E)
  • Sprachensensibler Unterricht (Projekt Sprachsensibles Unterrichten fördern in den Sprachenfächern, Seminar Deutsch als Zweitsprache in allen Fächern)

Lehre im Wintersemester 2019/20

Deutsch als Zweitsprache und Mehrsprachigkeit in allen Fächern

Intensivkurs IV/V Deutsch als Fremdsprache am Sprachenzentrum

Sprechstunde

nach Vereinbarung

Herausgaben
Monografien
  • in Vorb.
    Mehrsprachiges Theaterspiel an der Schule. Einstellungen von Schüler:innen zu Sprachen und Mehrsprachigkeit. Dissertation am Fachbereich Gesellschafts- und Geschichtswissenschaften der Technischen Universität Darmstadt.
Aufsätze
  • 2018
    mit Joachim Schlabach: Plurilinguale Kompetenz: Eine didaktische Begriffsbestimmung für die internationale Geschäftskommunikation. In: Chris Merkelbach und Manfred Sablotny (Hg.): Darmstädter Vielfalt in der Linguistik: 10 Jahre Fachgebiet Sprachwissenschaft – Mehrsprachigkeit an der Technischen Universität Darmstadt. Baltmannsweiler: Schneider Verlag Hohengehren.
  • 2016
    mit Sandra Drumm: Bildungs- und Fachsprache als Herausforderung und Ziel der sprachlichen Bildung von Fluchtmigrantinnen und Fluchtmigranten. In: Fremdsprache Deutsch, Sonderheft 2016, 10-14.
Lehrmaterial
  • 2020
    mit Günter Schade, Sandra Drumm, Britta Hufeisen: Einführung in die deutsche Sprache der Wissenschaften. Ein Lehrbuch für Deutsch als Fremdsprache. 14., völlig neu bearbeitete Aufl. Berlin: Erich Schmidt.
  • 2017
    mit Vanessa Geuen, Britta Hufeisen, Tilman Wegerhoff, Simone Weiß (2017): Cluster Sprachen. In: Sven Oleschko (Hg.): Sprachsensibles Unterrichten fördern. Angebote für den Vorbereitungsdienst. In Zusammenarbeit mit Katharina Grannemann, 138-187 [verfügbar unter https://www.stiftung-mercator.de/de/publikation/sprachsensibles-unterrichten-foerdern/].
Auswahl:
September 2019
Spracheinstellungen bei mehrsprachigem Theaterspiel. Posterbeitrag auf der GAL-Sektionentagung 2019 in Halle.
Juli 2017
Lernende mit mehrsprachiger Identität im Fremdsprachenunterricht. Vortrag auf der 7. Tagung Mehrsprachigkeit als Chance „Atlas der europäischen Mehrsprachigkeit“, Kassel.
März 2016
The language attitudes of students in a multilingual theater group – A qualitative, longitudinal study. Posterpräsentation beim Donostia Young Researchers International Symposium on Multilingualism 2016 (DISM 2016), Donostia-San Sebastián (Spanien).
Februar 2016
mit Gisela Fasse: Zur Beforschung vielsprachiger Theaterarbeit an der Schule.Vortrag im Symposium 'Mehrsprachige Unterrichtsentwicklung' auf der Jahrestagung des Mercator-Instituts für Sprachförderung und Deutsch als Zweitsprache, Köln.
August 2015
Mehrsprachiges Theaterspiel und Spracheinstellungen – Eine qualitative Longitudinalstudie. Vortrag auf dem XIII. Kongress der Internationalen Vereinigung für Germanistik in Shanghai (China).
November 2014
Mit Mehrsprachigkeit spielen? Eine qualitative Studie über Einstellungen zu Sprachen und Mehrsprachigkeit. Vortrag auf dem Zukunftsforum Bildungsforschung an der Pädagogischen Hochschule Freiburg.
Oktober 2014
Mehrsprachigkeit und vernetztes Sprachenlernen: Ansätze für den DaF-Unterricht. Vortrag als Gastdozentin im Rahmen von ERASMUS+ an der Adam-Mickiewicz-Universität in Posen (Polen).
Mai 2014
Vernetztes Sprachenlernen: Ansätze der Integrierten Sprachendidaktik. Workshop auf der BGDV-Jahrestagung „Tertiärsprachendidaktik, Deutsch als Folge-Fremdsprache (DaFF)“ in Antwerpen (Belgien).
November 2013
Deutsch nach Englisch, Englisch nach Deutsch: Die Bedeutung einer zweiten Fremdsprache. Vortrag auf der Direktorenkonferenz des Goethe-Instituts Taschkent (Usbekistan).
September 2013
Mehrsprachiges Theaterspiel – Eine qualitative Studie zu Einstellungen zu Einzelsprachen und Mehrsprachigkeit. Vortrag auf der Sektionentagung der GAL an der RWTH Aachen.
Mai 2012
Vokabeln lernen leicht gemacht? Potential von Konzepten aus der Kognitiven Linguistik für den Fremdsprachenunterricht. Vortrag bei der Tagung zu den Österreichisch-Siebenbürgischen Kulturbeiträgen, Klausenburg (Rumänien).
Juli 2011
Sprechtraining. Workshop im Rahmen einer Fortbildung für Deutschlehrer aus der Schweiz am Institut für Auslandsgermanistik/ Deutsch als Fremd- und Zweitsprache an der Friedrich-Schiller-Universität Jena (zusammen mit Ulrike Würz).
Eine vollständige Publikationsliste finden Sie in Kürze hier.

beruflicher Werdegang
seit April 2018 Mitarbeiterin am Sprachenzentrum und SchreibCenter der TU Darmstadt
2012 bis 2018 Wissenschaftliche Mitarbeiterin am Institut für Sprach- und Literaturwissenschaft an der TU Darmstadt
2011 bis 2012 DAAD-Sprachassistentin an der Babeş-Bolyai-University in Klausenburg, Rumänien
2011 Lehrbeauftragte für Korrektive Phonetik an der Friedrich-Schiller-Universität Jena
2011 und 2012 Sprachlektorin beim Internationalen Sommerkurs für Germanistik an der Friedrich-Schiller-Universität Jena
2010 bis 2011
Studentische bzw. wissenschaftliche Hilfskraft am Lehrstuhl für Auslandsgermanistik/ Deutsch als Fremd- und Zweitsprache (Prof. Dr. Bernt Ahrenholz) an der Friedrich-Schiller-Universität Jena
WiSe 2007/2008 Unterrichtspraktikantin am Collège Ahuntsic in Montréal, Kanada

Studium
seit 2012 Promotionsstudium an der TU Darmstadt, Fachgebiet Sprachwissenschaft – Mehrsprachigkeit
2005 bis 2011
Magisterstudium Auslandsgermanistik/ Deutsch als Fremd- und Zweitsprache, Anglistik/Amerikanistik (Schwerpunkt: Anglistische Sprachwissenschaft) sowie Sprechwissenschaft und Phonetik an der Friedrich-Schiller-Universität Jena

Tätigkeiten in der universitären Selbstverwaltung
2015 bis 2017 Mitglied im Team der Gleichstellungsbeauftragten am Fachbereich 2 der TU Darmstadt
2006 bis 2010 ehrenamtliche Mitarbeit im Fachschaftsrat Auslandsgermanistik/ Deutsch als Fremd- und Zweitsprache an der FSU Jena

Mitgliedschaften
Gesellschaft für Angewandte Linguistik e.V.
International Association of Multilingualism
Internationale Vereinigung für Germanistik