Studiengänge

Master Germanistische Sprachwissenschaft mit dem Schwerpunkt Deutsch als Fremd- und Zweitsprache

Am Institut für Sprach- und Literaturwissenschaft können Sie den Masterstudiengang Germanistische Sprachwissenschaft mit dem Schwerpunkt Deutsch als Fremd- und Zweitsprache studieren. Die Schwerpunkte dieses Studiengangs sind Wissenschaftstheorie, Forschungsmethoden sowie Didaktik & Methodik und er zeichnet sich durch einen hohen Praxisbezug aus.

Wir legen besonders großen Wert darauf, dass Sie bereits im Studium Forschungs- und Praxiserfahrungen in verschiedenen (Anwendungs-) Projekten sammeln. Sie können sich entweder in bestehenden Projekten engagieren oder auch in Absprache mit uns eigene Projekte verfolgen. Auch für die Masterthesis ermuntern wir Sie daher, eigene empirische Arbeiten durchzuführen. Themen bisher am Fachgebiet erstellter Abschlussarbeiten können Sie hier einsehen.

Der Abschluss wird von folgenden Institutionen anerkannt:

  • Bundesamt für Migration und Flüchtlinge (BAMF): Anerkennung als Lehrbefähigung für Integrationskurse gemäß § 15 Abs. 1 IntV.
  • Landesschulamt und Lehrkräfteakademie Hessen: Vollanrechnung sowohl für das Unterrichtsfach Deutsch als auch für das Unterrichtsfach Deutsch als Fremdsprache in den Sekundarstufen I und II.
  • Goethe-Institute: Anerkennung als Phase 2 des „Grünen Diploms“ für DaF-Lehrkräfte an Goethe-Instituten im Ausland.
  • Zentralstelle für das Auslandsschulwesen: Anerkennung für das Unterrichtsfach Deutsch.

Mehr Informationen zu den formalen Aspekten des Studiengangs (Zulassung, Module, Leistungsnachweise usw.) finden Sie hier:

Darüber hinaus bietet das Fachgebiet Sprachwissenschaft – Mehrsprachigkeit Lehrveranstaltungen an, die in Didaktikmodulen der Studiengänge für das Lehramt an Gymnasien (LaG) und an Berufsschulen (M.Ed.) belegt werden können.

Wenn Sie mehr Informationen zu den Schwerpunkten in Forschung und Lehre des Fachgebietes erhalten möchten, können Sie sich gerne an eine der MitarbeiterInnen wenden.