Prof. Dr. Britta Hufeisen

Leiterin Sprachenzentrum, Leiterin FG Sprachwissenschaft - Mehrsprachigkeit

Kontakt

work +49 6151 16-21134

Work S1|03 314 a
Hochschulstr. 1
64289 Darmstadt

Kontaktdaten als vCard exportieren (.vcf)

Persönliche oder telefonische Anmeldung im Studienbüro des Sprachenzentrums (06151/16-21143) dringend empfohlen, da immer mal kurzfristig wegen anderer Verpflichtungen Sprechstundentermine verlegt werden müssen. Ohne Anmeldung können wir Sie leider nicht über mögliche Änderungen informieren.

Frau Hufeisen wird vorerst keine Präsenzsprechstunden anbieten. Sie sind herzlich eingeladen, ihr per Mail ihr Anliegen zu schreiben. Frau Hufeisen wird sich dann schriftlich, per Telefon oder Skype mit Ihnen in Verbindung setzen, so dass Sie alle Fragen mit ihr klären können.

Prof. Dr. Britta Hufeisen zu Gast in der Sendung Volle Kanne des ZDF

In der Sendung Volle Kanne des ZDF vom 09.09.2021 zum Thema Sprachenlernen ist Prof. Dr. Britta Hufeisen als Expertin im Interview zu sehen. Die Folge mit dem Titel „Niederländisch lernen im Selbstversuch – Wie lernt man Fremdsprachen effizient?“ finden Sie hier.

Schwerpunkte in Forschung und Lehre

  • Mehrsprachigkeitsforschung
  • Textkompetenz
  • Blended Learning

Lehrveranstaltungen im Wintersemester 2021/22

  • Recherche und Analyse: DaF/DaZ
  • DaF/DaZ im Selbststudium (mit Madeleine Schmorré, M.A.)
  • Recherche und Analyse: Sprache und Text
  • Oberseminar Forschungsmethoden (mit Prof. Dr. Nina Janich)
  • Spracherwerbstheorien (mit Johanna Frederike Wolf, M.A.)
  • Recherche und Analyse: Spracherwerb und Mehrsprachigkeit

Bei mir werden immer wieder Promotions- (seltener Postdoc-) Stellen frei. (Postalische, keine E-Mail-) Initiativbewerbungen sehr guter Kandidatinnen und Kandidaten sind daher jederzeit willkommen.

Eine vollständige Publikationsliste finden Sie hier (wird in neuem Tab geöffnet).
04/1960 geboren in dem wunderschönen ehemaligen Hansestädtchen Stade an der Schwinge und der Elbe, aufgewachsen und zur Schule gegangen in Stade, Braunschweig und Nordhessen
12/1978 Abitur in Fritzlar an der König-Heinrich-Schule
beruflicher Werdegang
1987 bis 1992 Wissenschaftliche Mitarbeiterin an der Universität Gh Kassel
Fernstudienprojekt im Fachbereich Germanistik
1993 bis 1996 Assistant Professor im Department of Germanic Languages für Germanistische Angewandte Linguistik und Deutsch als Fremdsprache an der University of Alberta, Edmonton/AB (Kanada)
seit 1997 Leiterin des Sprachenzentrums der TU Darmstadt
1998 bis 2003 Adjunct Professor im Department of Linguistics an der University of Alberta, Edmonton/AB (Kanada)
03/2006 Ernennung zur W3-Professorin am Institut für Sprach- und Literaturwissenschaft an der TU Darmstadt;
Funktionsbereiche: Mehrsprachigkeitsforschung und Deutsch als Fremdsprache, seit 7/2013 Sprachwissenschaft – Mehrsprachigkeit

Bildungsweg und Qualifikationen
10/1979 bis 06/1984 Lehramtsstudium Mittel- und Oberstufe an der Universität Gh Kassel
Germanistik, Anglistik, Erziehungswissenschaften
- Erstes Staatsexamen –
11/1984 bis 03/1986 Referendariat am Studienseminar Fulda, Albert-Schweitzer-Gymnasium, Alsfeld
- Zweites Staatsexamen –
04/1986 bis 07/1987 Erweiterungsstudium Deutsch als Fremdsprache an der Universität Gh Kassel
- Zertifikat –
07/1990 Promotion (Universität Gh Kassel)
12/1999 Habilitation (TU Darmstadt)
02/2000 Ernennung zur Privatdozentin (TU Darmstadt)
09/2002 Ernennung zur Außerplanmäßigen Professorin (TU Darmstadt)

Mitgliedschaften
Gesellschaft für Angewandte Linguistik e.V.
International Association of Multilingualism