Bild: Eva Speith, Darmstadt

Constanze Bradlaw M.A.

Kontakt

work +49 6151 16-21140

Work S1|03 311
Hochschulstr. 1
64289 Darmstadt

Kontaktdaten als vCard exportieren (.vcf)

Schwerpunkte in Forschung und Lehre

  • Aspekte der Mehrsprachigkeit
  • Interkulturalität im Kontext DaF/DaZ
  • Einfluss emotionaler Faktoren auf das Sprachenlernen
  • Sprachenpolitik und -strategien an deutschen Hochschulen

Lehrveranstaltung im Sommersemester 2020

Die deutsche Sprache im Kontext von Migration (mit Katharina Braunagel M. A. und Prof. Dr. Britta Hufeisen)

Sprechstunde

nach Vereinbarung

Wintersemester 2019/2020
Linguistic Landscaping – sichtbare Mehrsprachigkeit an der TU Darmstadt (mit Katharina Braunagel M.A., Prof. Dr. Britta Hufeisen, Lea Luise Kimmerle M.A., Stefanie Nölle-Becker M.A. und Maike Schikora M.A.)
Sommersemester 2019
Sichtbare Mehrsprachigkeit – Linguistic Landscaping an der TU Darmstadt (mit Prof. Dr. Britta Hufeisen, Katharina Braunagel M.A., Lea L. Kimmerle M.A., Maike Schikora M.A., Madeleine Schmorré M.A. und Sandra Sulzer M.A.)
Wintersemester 2018/19
Projektseminar Evaluation DAAD DaF-Studienmodul Mehrsprachigkeit (mit Madeleine Schmorré und Britta Hufeisen)

Promotionsvorhaben

Hochschulstrategien zu Internationalisierung und Sprachenpolitik – Chance oder Herausforderung?

Aufsätze

April 2018 WorkshopUmgang mit sprachlichen Fehlern (DaZ) im Rahmen des pädagogischen Tags an der Viktoriaschule Darmstadt

beruflicher Werdegang
seit 02/2018 Wissenschaftliche Mitarbeiterin am Fachgebiet Sprachwissenschaft – Mehrsprachigkeit der TU Darmstadt.
06/2016 – 01/2018 Lehrkraft für Deutsch für geflüchtete Studieninteressierte an der TU Darmstadt.
03/2014 – 06/2016 Lehrbeauftragte für DaF am Sprachenzentrum sowie bei Ingenium der TU Darmstadt.
2005 – 2014 freiberufliche Tätigkeiten im Bereich Sprachenlernen:

  • Deutsch-, Englisch- und Französischunterricht im schulischen und beruflichen Kontext.
  • Ausarbeitung und Durchführung von Projekten in den Bereichen Sprache, Musik und Geschichte an Kindergärten und Grundschulen sowie der Montessori-Schule, Darmstadt.
  • Ausarbeitung und Durchführung eines Legasthenie-Kurses am Gymnasium Gutenbergschule, Eberstadt.
1998 – 2005 Familienmanagement.
1997 – 1998 Stellvertretende Niederlassungsleiterin bei Alpnet, Frankfurt.
1995 – 1997 Projektmanagerin beim internationalen Übersetzungsbüro Alpnet, Frankfurt.
1993 – 1994 Karthographie für die Monographie Provinzporträts der VR China am Institut für Asienkunde, Hamburg.

Studium
1994 – 1995 Studiengang Europäische Integration und Internationale Wirtschaftsbeziehungen am Europa-Kolleg, Hamburg.
1993 Magister Artium Sinologie II (Staat und Gesellschaft) im Hauptfach, Politologie und Germanistik im Nebenfach an der Universität Hamburg.

Preise und Auszeichnungen
2016 Athene-Preis für Gute Lehre, Sonderpreis Lehramt MINT, Projekt AllFaSprInt (Alle Fächer Sprache Interkulturalität)
Logo Fachgebiet Mehrsprachigkeitsforschung, Deutsch als Fremdsprache, Deutsch als Zweitsprache